Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stimmen für innerörtlichen Ausbau

Stimmen für innerörtlichen Ausbau

In der Diskussion um den geplanten Neubau der B87 mehren sich Stimmen, die den innerörtlichen Ausbau der bestehenden Trasse und gegebenenfalls eine Verlegung an die Eisenbahngleise fordern.

Taucha. Eine davon gehört Stadtrat Detlef Porzig (CDU). Er stelle den Ausbau der B87 ab der Stadtgrenze nicht in Frage, wohl aber das Erfordernis einer neuen Trasse im Süden oder Norden Tauchas, so Porzig. Es gehe doch um möglichst geringe Eingriffe in die Parthelandschaft und wenig Versiegelung weiterer Flächen, die Minderung der Lebensqualität möglichst weniger Menschen, geringe Kosten und die Veränderung der Verkehrsflüsse in Taucha. „Daraus ergibt sich für mich nur eine Antwort“, so Porzig. „Ein Ausbau der B87 durch Taucha selbst, eventuell auch ein teilweises Verlegen in die Nähe der Eisenbahnstrecke.“ Schon die Altvorderen hätten sowohl die Leipziger Straße als auch das betreffende Stück Graßdorfer Straße so angelegt, „dass ein vierspuriger Ausbau ohne nachteilige Beeinflussung der meisten Anrainer“ möglich ist.

Bauamtsleiterin Barbara Stein kennt vor allem Pläne für einen vierspurigen Neubau ab der Kreuzung Otto-Schmidt-Straße südlich an den Eisenbahngleisen entlang bis zur Graßdorfer Straße. Diese Trasse sei lange Zeit auch im Flächennutzungsplan und tangierenden Bebauungsplänen frei gehalten worden für eine solche Umverlegung, erinnerte sie. Daher sei ja auch die Kreuzung Otto-Schmidt-Straße so großzügig ausgebaut worden. Erst 2008 sei erstmals mitgeteilt worden, dass an der Bahn entlang keine Flächen mehr freigehalten werden müssten. Bis auf wenige Häuser an der Portitzer Straße und den noch im Bau befindlichen Markt an der Graßdorfer Straße, die weichen müssten, sei die Trasse aber nutzbar. Schade sei es aber für die Pläne der Netzstelle am Bahnhof, die dann verlagert werden müsste.

Andererseits plane das Straßenbauamt derzeit auch den großzügigen Umbau der Kreuzung B87/Kriekauer Straße, so Stein. Damit sei künftig der Verkehr deutlich flüssiger durch Taucha zu leiten, hätten Modelle gezeigt.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr