Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Strohballen brennen beim Gerätehaus
Region Taucha Strohballen brennen beim Gerätehaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 19.05.2015
"Heimvorteil": Strohballen brannten am Montag direkt gegenüber dem Feuerwehr-Gerätehaus. Quelle: Feuerwehr Taucha

Es stellte sich schnell heraus, dass es sich beim Einsatzort um das Erdbeerfeld gegenüber dem eigenen Gerätehaus handelte. "Wir mussten also nur die Straße überqueren. So etwas nennt man Heimvorteil", sagte Stadtwehrleiter Cliff Winkler. Mit vier Fahrzeugen und etwa 15 Kameraden begann der Löschangriff auf acht brennende Strohballen um eine Ausbreitung auf weitere Rollen zu verhindern. Der Eigentümer, der informiert wurde, stand kurz darauf mit einem Radlader an der Einsatzstelle, um die Strohballen auseinander zu ziehen. Zusätzlich wurde ein Sicherheitsstreifen zum restlichen Stroh gezogen. "Das ausgebreitete Stroh ließen wir abbrennen. Die Anwohner mussten leider noch einige Stunden mit der Geruchsbelästigung leben. Das kontrollierte Abbrennen war hier aber die effektivste Methode", sagte Winkler. Die Löscharbeiten hätten sich sonst noch die ganze Nacht hingezogen und die Rauchbelästigung wäre erheblich höher gewesen, erklärte der Feuerwehr-Chef. Die Einsatzstelle sei regelmäßig kontrolliert und die Leitstelle über die Entwicklung auf dem Laufenden gehalten worden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.10.2014
lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die gute wirtschaftliche Situation bei der Grundbesitz- und Verwertungsgesellschaft (GBV) Taucha könnte der Stadt eine nicht unerhebliche Entlastung im diesjährigen Haushalt bescheren.

19.05.2015

In zwangloser Runden trafen sich die Mitglieder des Fördervereins Schloss Taucha zu ihrer traditionellen Jahresendveranstaltung in der Kulturscheune des Rittergutsschlosses.

19.05.2015

Seit nunmehr neun Jahren gibt es in Taucha das Kulturcafé in der Leipziger Straße. Mehr als 900 Veranstaltungen sind in dieser Zeit über die kleine Bühne im Café Esprit gegangen.

19.05.2015
Anzeige