Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Taucha feiert die Kartoffel

Hunderte strömen auf den Markt Taucha feiert die Kartoffel

Beim 17. Kartoffelfest auf dem Tauchaer Markt gab es nicht nur schönes Wetter, sondern auch ein abwechslungsreiches Programm.Darüber hinaus sorgten Imbiss-, Verkaufs- und Mitmachstände von Vereinen, Händlern und Gewerbetreibenden für ein buntes Markttreiben.

Kartoffelmann Carsten Ulbricht (Mitte) lässt sich mit einem Lanz-Bulldog auf den Platz chauffieren.

Quelle: Reinhard Rädler

Taucha. Vier Wochen nach dem „Tauchschen“ war am Sonntagnachmittag der Tauchaer Markt schon wieder gut besucht, denn dort fand zum 17. Mal das nun schon traditionelle Kartoffelfest statt. Hoch „Nikolaus“ tat sein Übriges und der im Rathaus für Märkte zuständige Organisator und (fast) Namensvetter Nico Graubmann hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Imbiss-, Verkaufs- und Mitmachstände von Vereinen, Händlern und Gewerbetreibenden sorgten für ein buntes Markttreiben. Der Heimatverein hatte wieder Kartoffelpuffer und den legendären hochprozentigen „Kartoffelgobb“ im Angebot, Lutz und Heike Ritter schenkten Federweißer und die Freunde vom Nabu-Partheland frisch gepressten Apfel- und Birnensaft aus. Es gab Kräppelchen, Honig, Zauber-Eis und Bratwurst und am Stand von Konditor Krauß ließ man es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen.

Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister kündigte lautes Tuckern die Ankunft des Kartoffelmannes Carsten Ulbricht an, der sich von den Lanzfreunden Sachsen aus Engelsdorf mit einem Lanz-Verkehrs-Bulldog, Baujahr 1943, mit 45 PS auf den Platz chauffieren ließ. Der Sommerfelder Heinz Petzold, der damit erst im August eine 700 Kilometer Tour von Leipzig bis ins ferne Tuxertal in Österreich erfolgreich absolvierte, hatte noch einen kleineren Lanz-Bruder aus dem Jahre 1935 dabei, an den ein auch schon historisch zu nennender Kartoffelroder gekoppelt war. Klar, dass die Oldtimer auf das Interesse vor allem der männlichen Besucher stießen. Die Technik unserer Väter und Großväter zur Kartoffel-Weiterverarbeitung zog vor allem die Kinder an, denn da gab es was zu Drehen und zu Kurbeln. Der vierjährige Konstantin Suhl und die fünfjährige Ella Saatze konnten am „Federkraft-Sortierer“ kaum genug davon bekommen. Auch bei der Kartoffelwäsche stand die Kurbel kaum still.

Bei der Keramik-Malerei von Uhrmacher Voigtländer, beim Fotoshooting der Adler-Drogerie und auch am Basteltisch der „Kleinen Meister von Annett Küas herrschte reger Betrieb. Der fünfjährige Luke-Alexander Klein schlug beim Nistkastenbau am Nabu-Stand mit dem Hammer zielsicher die Nägel ein. Die Luftballon-Schlangen, aus denen Stelzenmann Gerd Voigt hoch über den Köpfen der Besucher Phantasie-Tiere modellierte, fanden bei den staunenden Kindern schnell ihre Abnehmer. Den Kartoffelschäl-Wettbewerb gewann die fünfzehnjährige Sarah Hiemann mit 400 Gramm in drei Minuten und Nicole aus Taucha schaffte es, von einer einzigen Kartoffel eine 57 Zentimeter ununterbrochen lange Schale abzuschälen.

Das bunte Markttreiben wurde komplettiert durch musikalische Programme. Während der Spielmannszug Taucha bei der Begrüßung noch keine Mikrofone brauchte, sorgten „Sven und Falk“ für den guten Ton beim Gesang von Bänkelsänger Wernher von Lichtenstein aus Eisleben, den Kindern der Kita „Koboldkiste“, den Countryklängen von Dietmar Stera und beim Altmeister des Swing, Harry Künzel.

Organisator Nico Graubmann freute sich über die Besucher-Resonanz. Es sei schwer eine Zahl zu schätzen, auf jeden Fall seien viel mehr Gäste als im vergangenen Jahr gekommen. „Klar wird es auch 2017 ein Kartoffelfest geben. Ideen und Mitwirkende für kartoffeltypische Programminhalte sind immer gefragt“, schaute der Marktverantwortliche schon ein Jahr weiter.

Von Reinhard Rädler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr