Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Taucha könnte eine Kneipp-Meile bekommen

Taucha könnte eine Kneipp-Meile bekommen

Eine Reihe von Wasserplätzen entlang der Parthe soll den kleinen Fluss zwischen Borsdorf und Leipzig spannender, attraktiver und für Gäste besser erlebbar machen.

Voriger Artikel
Personalentwicklung: CDU will externen Gutachter
Nächster Artikel
Dachstuhl eines Hinterhofhauses in der Sommerfelder Straße brennt lichterloh

Wie gemacht fürs Kneippen: Andreas Gumbrecht fotografiert am Parthe-Umfluter Details der Steinmauer, an der entlang im Wasser gewatet werden könnte.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Allein fünf Stück schlägt Andreas Gumbrecht vom Zweckverband Parthenaue für Taucha vor.

Die Idee der Wasserplätze sei letztlich ein Ergebnis der Machbarkeitsstudie zur Parthe. Dabei war – wie berichtet – untersucht worden, wie die Parthe besser touristisch erschlossen werden könnte. Unter anderem schlagen die Planer dabei auch eine Schiffbarmachung des Gewässers vor, die jedoch sehr aufwändig würde. Die Wasserplätze seien zunächst das Greifbarste aus den Vorschlägen, erläutert Gumbrecht. Dabei sollen in jedem Ort an der Parthe Plätze am Fluss gefunden werden, die mehr anbieten. „Vom Treffpunkt über ein besonderes Erlebnis vor Ort, Spaß, Sport oder Kultur reichen die Ideen“, sagt der Verbandsgeschäftsführer. „Wichtig ist, dass an dem jeweiligen Ort eine besondere Beziehung zum Wasser entsteht.“

Schon ziemlich sicher ist zum Beipsiel ein Wasserplatz am Ende der Badergasse in Taucha. Der Ort sei zentral im Grünen gelegen, es gebe Parkplätze in der Nähe, Gastronomie, das Parthebad – ideal“. schwärmt Gumbrecht. Leipzig habe seine Kneipen-Meile, „vielleicht können wir in Taucha eine Kneipp-Meile etablieren“, schlägt er als Idee vor. An der Steinmauer am Umfluter entlang lasse sich trefflich durchs die Parthe spazieren und Wasser treten. In Sehlis, etwas unterhalb des Reiterhofes, könnte ein weiterer Wasserplatz liegen. „Vielleicht errichten wir dort nur eine Furt durch den Fluss, mit Trittsteinen und einem Führungsseil“, sagt er. In Plösitz, Cradefeld und unterhalb des Schlosses befänden sich weitere mögliche Plätze.

„Bei einem Workshop im Herbst wollen wir mit den Kommunen, HTWK-Studenten und Landschaftsarchitekten Ideen für die Wasserplätze sammeln“, kündigt er an. Der Workshop werde offen gestaltet, so dass auch Bürger teilnehmen könnten.

Jede Kommune könne und solle eigene Schwerpunkte bei den Wasserplätzen setzen, sei selbst bei der Umsetzung der Ideen gefragt. „Am Ende bin ich mal gespannt, welcher Ort als erster das Rennen macht und den ersten Wasserplatz fertig stellt“, schmunzelt er. Bei der heutigen Sitzung des Zweckverbandes will Gumbrecht auch vorschlagen, die Wasserplätze als interkommunalen Vorschlag beim sächsischen Städte-Wettbewerb „Ab in die Mitte“ einzureichen. Jörg ter Vehn

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr