Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tauchaer „Flöhe“ lernen Fußball

DFB-Mobil macht in der Parthestadt Station Tauchaer „Flöhe“ lernen Fußball

Mit jeder Menge Spaß absolvierten unlängst 15 Kinder der Tauchaer Volkssoli-Kita „Flohkiste“ ein Training mit zwei „Teamern“ des Deutschen Fußball Bundes (DFB). Antonia Störmer (27) und Yannic Drechsler (19) machten die fünf- bis sechsjährigen Kinder mit der Sportart Fußball vertraut.

Ob hier schon die nächsten Fußball-Olympioniken sitzen? In Tauchas Kita-Flohkiste machte gestern das DFB-Mobil für eine Trainingsstunde Station.

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Mit jeder Menge Spaß absolvierten unlängst 15 Kinder der Tauchaer Volkssoli-Kita „Flohkiste“ ein Training mit zwei „Teamern“ des Deutschen Fußball Bundes (DFB). Antonia Störmer (27) und Yannic Drechsler (19) machten die fünf- bis sechsjährigen Kinder mit der Sportart Fußball vertraut. „Das langfristige Ziel ist zunächst, die Kinder generell für den Sport zu begeistern. Wenn wir es dann schaffen, eine Brücke zwischen Schule oder Kindergarten zu den Vereinen zu schlagen, um so besser“, erklärte Störmer, die an der Leipziger Uni gerade ihren Master auf dem Gebiet der Sportwissenschaft ablegt. Außerdem ist sie bei der SG LVB selbst als Trainerin tätig.

Ihr Mitstreiter hat derweil die Leibchen verteilt und vier Teams eingeteilt, die nun jeweils in einer Ecke des Turnraumes auf die nächste Übung warten. Beim Stichwort „Bananentorte“ geht es los. Die Kinder rennen abwechselnd in die Mitte, schnappen sich einen Ball, rollen ihn zum Team und klatschen den nächsten ab. Am Ende wird sogar richtig Fußball gegenein­ander gespielt, wobei sich schon manch kleiner Dribbelkünstler andeutet.

Bälle, Tore, Leibchen und Kegel hatten die beiden Teamer mit ihrem DFB-Mobil mitgebracht, dazu Poster und Sticker für die Kinder. Drechsler, der ab Oktober auf Sportlehramt studiert und beim SSV Markranstädt die Bambini trainiert, dankt den Kindern, dass sie so toll mitgemacht haben. Mit den Übungen wollen die beiden Trainer bei den Terminen aber nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrer und Erzieher erreichen, die dann ja selbst mal Spielsportstunden in Richtung Fußball durchführen könnten.

„Auf jeden Fall hat es den Kindern richtig viel Spaß gemacht. Es war prima, dass das DFB-Mobil bei uns war“, freute sich Erzieherin Simone Potrykus (46), die den Termin arrangiert hatte.

Von Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr