Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tauchaer Katholiken setzen auf Glauben in den Familien

Bischof besucht St.-Anna-Gemeinde Tauchaer Katholiken setzen auf Glauben in den Familien

Bischof Heinrich Timmerevers stattete der Verantwortungsgemeinschaft Ost unlängst einen Besuch ab. Der 64-Jährige machte sich dabei mit den vier Pfarreien Engelsdorf, Schönefeld, Reudnitz und Taucha vertraut, die bis 2020, so der Wille des Bischofs, zu einer Gemeinde fusioniert werden sollen.

Bischof Heinrich Timmerevers (links) mit Gemeindemitgliedern im Gespräch.

Quelle: Ingrid Leps

Taucha. „Eine lebendige, schöne Gemeinde mit Nachwuchs“, zeigte sich Bischof Heinrich Timmerevers bei seinem Besuch in Taucha beeindruckt. Und ergänzte: „Junge Familien mit Kindern setzen ein Zeichen von Hoffnung und Zukunft. Ich wünsche der Stadt viele Familien, die den Glauben als etwas Kostbares entdeckt haben.“ Timmerevers, vor fast einem Jahr von Papst Franziskus als neuer Bischof der Diözese Dresden-Meißen ernannt, stattete der Verantwortungsgemeinschaft Ost unlängst einen Besuch ab. Der 64-Jährige machte sich dabei mit ihren vier Pfarreien Engelsdorf, Schönefeld, Reudnitz und Taucha vertraut, die bis 2020, so der Wille des Bischofs, zu einer Gemeinde fusioniert werden sollen.

Die Tauchaer Kirche in der Sommerfelder Straße erscheint von außen, wenn man vom Kreuz auf der Fassade absieht, kaum wie ein Gotteshaus. Auch für Pfarrer Wolfgang Ruhnau und seine Mitstreiter markierte der Arbeitsbesuch im Zuge des Erkundungsprozesses zur geplanten Strukturreform einen großen Tag. Der letzte Besuch eines hohen Würdenträgers liegt bereits vier Jahre zurück.

Die Tauchaer Pfarrei mit ihren 600 Mitgliedern hat als einzige in Leipzig den Neokatechumenalen Weg eingeschlagen, ein Angebot zur Wiederentdeckung der Taufe. „Wir sind offen für alle Christen, wenden uns aber speziell an Menschen, die vielleicht noch getauft, dann aber vom Glauben abgekommen sind“, erläutert Gemeindereferent Andreas Cerny. In drei kleinen Gemeinschaften suchen derzeit 54 Erwachsene mit 29 Kindern in kleinen Schritten ihren Weg zu Gott. Sie treffen sich einmal in der Woche zu einer Wortfeier und samstags zur Eucharistie, zur Danksagung an Jesus Christus. Kritiker fürchten, dass diese Erneuerungsbewegung mit eigenen Gottesdiensten und Liturgien die Gemeinde spalten könnte. Cerny sieht das gelassen: Das sei eine Herausforderung mit Ecken und Kanten, die in St. Anna funktioniere. In kleineren Gruppen werde Anonymität vollständig aufgehoben, man rede und tausche sich erheblich intensiver über persönliche Erfahrungen mit Gott und auf dem Weg zum Glauben aus. Das sei das ganze Geheimnis. Die Kinder entdeckten für sich selbst: Gott existiert. Es ereigne sich tatsächlich das Wunder, dass ein Großteil der Jungen und Mädchen den Glauben übernehme. Es habe sich in der Gemeinde herausgestellt, dass diese Erfahrungen sehr stark und nachhaltig sein können. Ehen sind gerettet worden, so Cerny. Viele Jugendliche hätten in der Kirche wieder eine geistige Heimat gefunden. Der auch von Bischof Timmerevers mit Wohlwollen registrierte Kinderreichtum der Familien auf dem Wege der Glaubenserneuerung sei zudem gerade heutzutage ein lebendiges Zeichen.

Ganz auf Nachwuchs eingestellt ist die Gemeinde in der Tat: In der Kirche, die Cerny gern „das Wohnzimmer Gottes“ nennt, finden sich Kindersitze und Bilderbücher. Aber auch ein Wickeltisch ist nicht weit. Von den 80 Stühlen bleib am Freitagnachmittag keiner frei. Junge Eltern hatten mehr als 40 Kinder mitgebracht, um den neuen Bischof persönlich kennenzulernen.

Von Ingrid Leps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr