Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Tauchaer Mandan-Indianer laden in ihr Tipi
Region Taucha Tauchaer Mandan-Indianer laden in ihr Tipi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 19.05.2015
Emmeli Skoretzki (2.v.re.) zeigt Nadine Loth und Peter Winkel, wie Ringstechen geht. Cheyenne-Indianer Kay Lorenz (li.) macht eine Pause. Quelle: Reinhard Rädler

Über lange Jahre führte der vielen Tauchaern bekannte Joachim Giel die Vereinsgeschicke. Ausgerechnet zum Jahreshöhepunkt lag das langjährige Vereinsmitglied nun im Krankenhaus.

Film-Indianer Gojko Mitic prominentes Ehrenmitglied der Mandan-Indianer, war leider auch nicht da. "Wir haben den Kontakt zu ihm verloren", bedauerte Vereinsvorsitzende Nadine Loth. "Wir führen mit unseren 22 Mitgliedern ein normales Vereinsleben, gestalten Workshops oder basteln gemeinsam und alle zwei Jahre laden wir Neugierige, so wie heute, auf unser Gelände ein".

An etlichen Stationen konnten sich die Kinder bei Spielen messen. Beim Ringstechen galt es, einen in die Luft geworfenen hohlen Bison-Wirbelknochen zu treffen, "Schildkröten" wurden an einer Schnur um die Wette aufgewickelt, beim Hufeisenwerfen war Geschicklichkeit gefragt und beim Pflaumenspiel wurden Kerne in die Luft geworfen und in einer Schale aufgefangen. "Das haben die Indianer-Kinder gespielt, bis der Medizinmann kam", lachte die Oberindianerin. Bei Cheyenne-Indianer Kay Lorenz aus Leipzig konnten an Hand von Federn Tiere bestimmt werden. "Die Trefferquote ist beachtlich", lobte er. In der Blockhütte gab es indianische Bekleidung, Schmuck und Haushaltgegenstände zu sehen. Gabriele Giehl konnte vieles erzählen, seit 1960 beschäftigt sie sich mit der indianischen Lebensweise.

Andreas Lehmann, Grit Ebbing und Sohn Bastian holten sich von Peter Winkel aus Markkleeberg Tipps für Näh- und Stickarbeiten für ihre Westerntracht. "Wir haben für unsere Mode aus dem 19. Jahrhundert schon Bücher gewälzt, da ist auch jeder Praxistipp wertvoll", so die Zweenfurther Familie, die nach einem Besuch in der Pullman City Hasselfelde im Harz mit ihrem Hobby infiziert wurde.

Vereinschefin Loth freute sich über das rege Interesse der Besucher. "In zwei Jahren treffen wir uns wieder hier. Vorher sehen wir uns natürlich, wie jedes Jahr, beim Tauchscher Festumzug."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.06.2014
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ansichtskarten von Taucha? Gibt's doch schon! Unbeeindruckt von dieser Tatsache gestalteten die Schüler der zehnten Klassen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums im Ergebnis eines Workshops "Changing Sights - Spuren der Veränderung" eigene Postkartenmotive.

19.05.2015

Er hatte es bei der feierlichen Übergabe der neu gebauten Ortsdurchfahrt versprochen, und gestern war er da: Landrat Michael Czupalla (CDU) stellte sich in Pönitz den Fragen von Erzieherinnen und Bürgern, die gemeinsam eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h auf der durch das Dorf führenden Kreisstraße fordern.

19.05.2015

Wenn Helmut Köhler durch Taucha geht, kommt er kaum "ungehindert" an sein Ziel. So wie unlängst, als er in seiner alten Heimatstadt an der Gedenkfeier anlässlich des Volksaufstandes am 17. Juni teilnahm.

19.05.2015
Anzeige