Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Tauchaer Markt erhält neues Gesicht
Region Taucha Tauchaer Markt erhält neues Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 08.11.2011
Steine und Bäume für den Markt: Diese Findlinge sollen einmal die Baumscheiben zieren, die seit Freitag mit fünf bis sechs Jahre alten Silberlinden neu bepflanzt wurden. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Dazwischen seien allerdings die alten Wurzeln ausgebaggert und das Erdreich ausgetauscht worden, erzählte Frank Scholz von der ausführende Firma Hoffmann Garten- und Landschaftsbau aus Plösitz. Ein Spezialgemisch aus Sand, Mutterboden und Kompost ersetze den alten, verschlissenen Boden. „Rund ein Kubikmeter neuer Lebensraum entsteht dadurch für die Wurzeln des jungen Baumes “, erklärte Scholz.

Die gestern und am Freitag gepflanzten sechs Silberlinden stammen aus Bad Zwischenahn, sind etwa fünf bis sechs Jahre alt. Sie erhielten jeweils Haltestangen und -gurte, um ein ungestörtes Anwachsen auch bei Wind zu ermöglichen. Drei Jahre werde die Firma zudem den Wuchs der Bäume überwachen und etwa mit Wässern unterstützen, so Scholz.

Wie berichtet, soll in mehreren Jahresscheiben der alte Baumbestand des Marktes gegen junge, gleich alte Bäume ausgetauscht werden. Die Baumscheiben werden zudem mit Findlingen aus der Region in einen kleinen Steingarten mit Stauden und Gräsern verwandelt. Die ersten Findlinge trafen dazu am Vormittag am Markt ein. Bis Freitag sollten die Baumscheiben auf der West- und teilweise der Südseite gestaltet sein, versprach Firmenchef Peter Hoffmann.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Meister waren da – und in der Tauchaer St. Moritz-Kirche blieben am Samstagabend sichtbar doch einige Plätze frei. Tags drauf sei das anders gewesen, erzählt Jan Glock: „Der Meißner Dom war krachend voll.

08.11.2011

Nach einem Jahr kreativer Pause waren sie wieder da: Die Kabarettisten des „Tauchaer Brett’ls“, Hans-Jürgen Rüstau, Tobias Meier, Jürgen Ullrich und Musikant Lutz Pohlers.

07.11.2011

„Natur hat Vorfahrt“, verkündet das Protestbettlaken, geknotet an die Parthebrücke unweit von Dewitz, wo das Flüsschen das Wasser des Kleinen Seichs aufnimmt.

06.11.2011
Anzeige