Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tauchaer Möbelmarktdarf wachsen

Tauchaer Möbelmarktdarf wachsen

Mit einer Schweigeminute begann am Donnerstag die öffentliche Sitzung des Tauchaer Stadtrates. Abgeordnete und Mitarbeiter der Verwaltung gedachten des kürzlich verstorbenen langjährigen Fachbereichsleiters für Ordnung und Soziales, Albrecht Walther.

Taucha. Der Übergang zur Tagesordnung fiel danach nicht so leicht. Dennoch widmete sich das Gremium im Anschluss zielstrebig den anstehenden Themen. Einige Stadträte hatten zuvor die Absicht bekundet, nach der Sitzung noch zum Lichtfest nach Leipzig fahren zu wollen. Auch Schirmbeck hatte zu Beginn auf den für die Friedliche Revolution denkwürdigen 9. Oktober 1989 hingewiesen.

"Aufgrund der guten Vorarbeit in den Ausschüssen", so Schirmbeck, gab es dann bei den zügig vonstatten gehenden Abstimmungen keine größeren Diskussionen. So wurde einstimmig beschlossen, der städtischen GBV Taucha mbH dieses Jahr keinen Zuschuss zu gewähren. Die dafür geplanten 182 000 Euro werden nun dem städtischen Haushalt zugeführt. Als Grund dafür nannte Kämmerer Thomas Sauer die gute wirtschaftliche Lage des Unternehmens, das seinen Verpflichtungen gegenüber der Sparkasse nun aus eigener Kraft nachkommen könne. Auch der Aufsichtsrat der Gesellschaft habe diesem Vorgehen bereits zugestimmt. Weiterhin wurden die formale Änderung eines Bebauungsplanes in der Altstadt sowie die Übertragung von zwei Grundstücken einstimmig und ohne weitere Diskussionen beschlossen.

Etwas ausführlicher fielen die Erläuterungen von Bau-Fachbereichsleiterin Barbara Stein bezüglich einer geplanten Erweiterung des Möbelfachmarktes an der Straße des 17. Juni aus. Der möchte seit 2010 schon eine 500 Quadratmeter große bisherige Freifläche zusätzlich nutzen. Taucha sah das bisher gerade auch wegen des Stadt-Umland-Vertrages mit Leipzig kritisch. Dieser reglementiert die Verkaufsflächen und -sortimente im Gewerbegebiet An der Autobahn gleich neben der Stadtgrenze zum Oberzentrum. Nach Abstimmungen mit Behörden, der Stadt Leipzig und nach einer Information des Verwaltungsgerichtes ist Taucha nun bereit, der Erweiterung zuzustimmen. Die Abgeordneten fassten den Beschluss mit einer Enthaltung.

Bürger waren nicht zur Fragestunde erschienen. So endete die Sitzung kurz nach halb sechs. Bald darauf sahen sich am Tauchaer Bahnhof einige Teilnehmer der Stadtratssitzung wieder, um in die immer voller werdenden S-Bahnen Richtung Leipzig zu steigen und so zum Lichtfest zu gelangen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.10.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr