Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tauchaer Verwaltung nimmt Vorschläge entgegen

Tauchaer Verwaltung nimmt Vorschläge entgegen

Ab sofort können bis zum 20. März, punkt 18 Uhr, Parteien und Wählervereinigungen ihre Wahlvorschläge für die Wahl des 22-köpfigen Tauchaer Stadtrates einreichen.

Voriger Artikel
Die "Rote Beete" hofft auf regionalen Zuwachs
Nächster Artikel
Bauleute sollen bei Prüfungen leiser sein

Kommunalwahl 2014

Taucha. Die Wahl findet am 25. Mai statt. Auf den Vorschlägen dürfen laut Kommunalwahlgesetz höchstens 33 Bewerber aufgelistet sein. Entgegengenommen werden die entsprechenden Listen von Elke Müller im Rathaus in der Schloßstraße 13, Zimmer 103. Müller ist die Vorsitzende des Stadtwahlausschusses.

Wie die Stadt jetzt zusätzlich mitteilte, müssen Wahlvorschläge in Gemeinden bis zu 20 000 Einwohnern (Taucha hat etwas unter 15 000 Einwohner) von mindestens 80 Wahlberechtigten per Unterschrift unterstützt werden. Parteien, die im Sächsischen Landtag oder bereits im Tauchaer Stadtrat vertreten sind, benötigen keine Unterstützungsunterschriften. Nach der Einreichung der Wahlvorschläge werden die Unterstützungsverzeichnisse angelegt und liegen zur Unterzeichnung ebenfalls bis zum 20. März, um 18 Uhr, im Zimmer E06 in der Stadtverwaltung aus.

Nach der Wahl des Tauchaer Stadtrates im Mai will Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) dann auch offiziell bekanntgeben, ober er für eine weitere Amtsperiode kandidieren wird. Das teilte er unlängst auf LVZ-Anfrage mit. Er habe bisher immer zirka ein Jahr vor der Bürgermeisterwahl seine Entscheidung bekannt gegeben, daran wolle er sich auch diesmal halten. Der 54-Jährige ist seit der Wende mehrfach stets mit großer Mehrheit zum Stadtoberhaupt gewählt worden. Die jeweilige Amtsperiode beträgt sieben Jahre. Die nächste Wahl des Tauchaer Bürgermeisters findet im Juni 2015 statt.

Von seiner Entscheidung wird nicht unmaßgeblich abhängen, ob und wenn ja, wen andere Parteien für diese Wahl aufstellen. In der Vergangenheit hatten mögliche Kandidaten und Kandidatinnen vorzeitig von einer Nominierung Abstand genommen, um sich nicht in einem aussichtslos scheinenden Wahlkampf gegen Schirmbeck "politisch zu verbrennen".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.02.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

21.07.2017 - 09:59 Uhr

Steffen Kaiser übernimmt als Coach das verjüngte Team. Rainer Schwurack wird Co-Trainer. Am Samstag erster Test gegen Lok Döbeln .

mehr