Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Tauchaerin wird in Kasachstan zur tanzenden Kulturbotschafterin
Region Taucha Tauchaerin wird in Kasachstan zur tanzenden Kulturbotschafterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 28.08.2017
Christin Voigt: Auch die Handhaltung ist beim Tanzen wichtig. Quelle: Foto: Reinhard Rädler
Taucha

Die Tauchaerin Christin Voigt hat beim Stadtfest mit ihren Eleven eine furiose Bühnenshow geboten. Jetzt muss die Tanzlehrerin und Chefin der Tauchaer Ausbildungsstätte „Meine Tanzschule“ ihre Koffer packen. Am 31. August fliegt sie nach Kasachstan, um dort Deutschland zu vertreten.

Seit Juni findet in der fernen Hauptstadt Astana die Weltausstellung Expo 2017 statt. Die Tauchaerin wird mit noch drei weiteren Tanzlehrern des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV) bis zum 6. September in Kasachstan ihr Heimatland im deutschen Pavillon vertreten. „Wir wollen den internationalen Gästen und dem Publikum aus dem Gastgeberland mehrmals täglich die deutsche und die europäische Tanzkultur zeigen“, freute sich die ausgebildete Tanzlehrerin. „Natürlich wird da auch der Wiener Walzer dabei sein, aber ebenso wollen wir Partytänze zeigen, mit denen wir das Publikum zum Mit- und Nachmachen animieren wollen“, umreißt die 30-Jährige ihr Vorhaben in dem 4700 Kilometer entfernten Land.

Voigt ist in Taucha aufgewachsen und hat 2005 ihr Abitur am Geschwister-Scholl-Gymnasium gemacht. „Tanzen war schon immer mein Leben. Herrlich, dass ich meine Leidenschaft zum Beruf machen konnte“, sprudelt es begeistert aus ihr heraus. In der Leipziger Tanzschule Jörgens GbR wurde sie zur Tanzlehrerin ausgebildet und war dann dort Abteilungsleiterin für Kindertanzen. Nachdem sie mit einem Partner den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hatte, entschied sie sich im Januar 2016, ihre eigene Tanzschule zu eröffnen. „Meine Tanzschule“, wie Voigt ihr Unternehmen nennt, hat seit November 2016 seinen Sitz im Vario-Park an der Portitzer Straße. „Ich habe mir meinen Traum erfüllt“, ist sie sich sicher. „Und Taucha mit seinem familiären Charakter bietet dazu gute Voraussetzungen. Ich lebe gerne hier“, schwärmt sie von ihrer Heimatstadt.

Zusammen mit einer angestellten Tanzlehrerin bietet Voigt Kurse im Videoclip-Tanzen und Hip Hop für Kinder ab zwei Jahren sowie Jugend- und Paartanz oder auch Zumba an. Und für Paare, die sich trauen, gibt es Anleitungen für den Hochzeitstanz. Mit ihren Kursen möchte sie Taucha bewegen, wie es auf ihrer Webseite heißt.

www.meine-tanzschule-taucha.de

Von Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der am Mittwoch bei Taucha abgestürzte Pilot kommt aus der Nähe von Wurzen. Er war auf einem Feld bei Taucha mit seinem Ultraleichtflugzeug verunglückt.

24.08.2017

Ein Kleinflugzeug musste am Mittwochabend in der Nähe eines Flugplatzes bei Leipzig notlanden. Der schwer verletzte Pilot wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Leipziger Krankenhaus gebracht.

24.08.2017

Der „Dirtjam“ der Tauchaer „Mimo Trails“ am Sonnabend war erstmals Bestandteil des Veranstaltungskalenders der „Deutschen Freestyle Mountainbike Tour“. Einzige Station in Ostdeutschland auf dieser Tour war Taucha. 15 Stationen gibt es in dieser Saison.

20.08.2017