Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tauchas Bürgermeister verabschiedet

Tauchas Bürgermeister verabschiedet

Sollte Holger Schirmbeck heute die rechte Hand schmerzen, liegt das daran, dass dem SPD-Mann gestern gefühlt tausend Menschen eben diese Hand schüttelten - herzlich und fest.

Voriger Artikel
Mehr Fördermittel für neue Kita in Aussicht
Nächster Artikel
Klezmer-Musik begeistert in Taucha

Auch Leipzigs OBM Burkhard Jung (rechts) wünscht dem in den Ruhestand gehenden Holger Schirmbeck und dessen Frau Barbara alles Gute.

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Denn zur offiziellen Verabschiedung des Tauchaer Bürgermeisters gaben sich Vertreter aus Politik und Gesellschaft, von Behörden und Einrichtungen sowie langjährige Weggefährten im Lichthof der Grundschule Am Park die Klinke in die Hand. Selbst als sich eine Schlange bildete, tat dies der wohltuend freundlichen, lockeren Atmosphäre keinen Abbruch. "Wir stellen gern unseren reichhaltigen Erfahrungsschatz aus dem Seniorendasein zur Verfügung und laden Sie zu einer Runde Bier ein", scherzten die beiden Alt-Bürgermeister Bernd Klose (Markkleeberg) und Herbert Ehme (Zwenkau). Auch der Schkeuditzer Bürgermeister Lothar Dornbusch (Freie Wähler) wünschte Schirmbeck ebenso alles Gute wie Dezernent Horst Winkler aus dem Landratsamt Nordsachsen. Als sich nach zwei Stunde die Reihen lichteten, überbrachte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) seinen Abschiedsgruß und eine Flasche sächsischen Dornfelder. Um ein paar Worte über Schirmbeck gebeten, sagte Jung; "Ich danke Holger für die konstruktive Zusammenarbeit und wünsche ihm von Herzen alles Gute. Er ist ein wunderbar bescheidener Mann, der die Arbeit sucht, mit beiden Füßen auf dem Boden steht und den Blick nach vorn richtet. Auch in der schweren Krisenzeit, als unsere kriminellen Geschäftsführer bei den KWL agierten, habe ich ihn in einer vertrauensvollen und loyalen Zusammenarbeit sehr schätzen und gut kennengelernt. Dafür kann ich mich nur bedanken." Schirmbeck ließ es sich dann nicht nehmen, dem Leipziger seinen Nachfolger vorzustellen. Tobias Meier (FDP) und Jung aber kennen sich schon lange. Als Redakteur von Leipzig-Fernsehen hatte Meier Jung selbst schon interviewt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.07.2015
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr