Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tauchas Feuerwehr befreit Kind aus abgeschlossenem Auto

Fahrzeug verriegelt Tauchas Feuerwehr befreit Kind aus abgeschlossenem Auto

Ende gut, alles gut – nur eine Scheibe am Auto muss nun ersetzt werden. Am Mittwochnachmittag befreite die Freiwillige Feuerwehr Taucha Am Dingstuhl ein Kind aus einem verriegelten Auto. Was war passiert?

In Taucha hat die Feuerwehr ein Kind aus einem verriegelten Auto befreit. (Symbolfoto)

Quelle: dpa-Zentralbild

Taucha. Ende gut, alles gut – nur eine Scheibe am Auto muss nun ersetzt werden. Am Mittwochnachmittag befreite die Freiwillige Feuerwehr Taucha Am Dingstuhl ein Kind aus einem verriegelten Auto. Was war passiert? Wie Wehrleiter Cliff Winkler berichtete, hatte eine junge Mutter in der Kindertagesstätte „Flohkiste“ ihren Sohn abgeholt und danach im Auto auf der Rücksitzbank im Kindersitz angeschnallt. Wie immer schloss sie die Tür, um sich danach hinters Lenkrad zu setzen. Vorn hatte sie bereits ihre persönlichen Sachen abgelegt, auch der Autoschlüssel befand sich im offenen Auto – bei dem Kind, heißt es. Kaum hatte die Mutter die hintere Tür geschlossen, kam der Zweijährige offenbar auf den Drücker und verriegelte den Opel Corsa. Somit gelangte die Frau an dem heißen Sommertag nicht mehr ins Fahrzeug.

„Nachdem die Mutter vergeblich versucht hatte, jemanden mit dem Ersatzschlüssel heranzuholen, wählte sie die Notrufnummer der Feuerwehr. Da ich in der Nähe wohne, bin ich gleich mit Werkzeug hin und gar nicht erst zur Wache gefahren“, so Winkler. Schnell erfasste er die Situation mit dem weinenden Kind im warmen Auto und schlug mit der Axt ein Seitenfenster ein. Kurz darauf trafen auch die Kameraden, ein Rettungsfahrzeug sowie die Polizei ein. Der Junge wurde von den Sanitätern gekühlt und mit einem Getränk versorgt.

„In der Situation kannst du nicht auf den ADAC warten, bis der dann mit einem Draht das Türschloss aufklickt. Hier musste schnell gehandelt werden, damit das Kind aus dem warmen Auto rauskommt“, sagte Winkler. In den letzten zwei, drei Jahren sei das schon der vierte Einsatz dieser Art gewesen. „Manchmal verriegeln sich Autos auch ohne Zutun, obwohl der Schlüssel drinliegt. Das soll zwar nicht passieren. Aber besser ist es, man behält den Autoschlüssel immer bei sich“, empfiehlt Winkler.

Von -art

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr