Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tauchas Feuerwehr jetzt wieder online

Tauchas Feuerwehr jetzt wieder online

Das eigentliche Thema "Fahrzeug- und Gerätekunde" musste am Montagabend beim Ausbildungsdienst der Freiwilligen Feuerwehr Taucha etwas warten. Denn ehe Wehrleiter Cliff Winkler im Versammlungsraum des Gerätehauses mit seinen Ausführungen begann, ergriffen Philipp Portius und Steffen Ullrich das Wort.

Voriger Artikel
Konzentration beim Bogenschießen fast wie Meditation
Nächster Artikel
Nach 25 Jahren: Schirmbeck tritt nicht wieder an

Steffen Ullrich (links) und Philipp Portius präsentieren den neuen Internetauftritt der Freiwilligen Feuerwehr Taucha.

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Vor ihren aufmerksam zuhörenden Kameraden erläuterten sie den neuen Internetauftritt der Wehr. Unterstützt vom EDV-Mitarbeiter Martin Niese aus der Tauchaer Stadtverwaltung hatten die beiden in den letzten Monaten die neue Homepage der Tauchaer Brandbekämpfer erarbeitet und wollen nun auch künftig für eine ordentliche Online-Präsenz der Wehr sorgen. Damit treten sie in dieser Funktion zugleich die Nachfolge des heutigen Wehrleiters und seines Mitstreiters Maik Friedrich an, die hobbymäßig 2004 mit dem Aufbau einer Homepage begonnen hatten. Fünf Jahre später wurde daraus der von der Stadt genehmigte, offizielle Internetauftritt.

Dass nun alles neu gestaltet werden musste, ist einem Vorfall im Jahr 2012 geschuldet. Hacker hatten die Seite angegriffen und unbrauchbar gemacht. Auch die Datenbank war nicht mehr zugänglich. Somit war ein kompletter Neuanfang nötig. "Auf der Jahreshauptversammlung im Februar hatte ich Interessenten für diese Aufgabe gesucht. Die zwei haben sich gemeldet, im März waren wir im Rathaus und erhielten dort Hilfe. Beide haben sich gut reingefuchst und sich viele EDV-Kenntnisse angeeignet", lobte Winkler das Engagement. Aber jeder solle wissen, dass es eine Informationsseite ist und keine Plattform, in der top-aktuell gleich über jeden Einsatz berichtet wird: "Zuerst sind wir zum Löschen und Retten da und nicht zum Fotografieren und Posten." Was künftig von den Einsätzen ins Internet gelangt, liegt ab sofort allein in Verantwortung von Wehrleitung und den Homepage-Betreibern.

"Als wir damit anfingen, war das schon ein kleiner Genickschlag, denn das Ganze war viel schwieriger als gedacht. Zirka 500 Stunden unserer Freizeit haben wir damit verbracht", sagte Montagabend Philipp Portius. Der 27-Jährige ist wie sein ein Jahr älterer Mitstreiter Steffen Ullrich hauptberuflich bei der Betriebsfeuerwehr von DHL angestellt. Aber das, was sie in ihrer Freizeit zu Wege gebracht haben, kann sich mehr als sehen lassen. Auch wenn sie sich bei der erstmaligen Präsentation für noch kleine Kinderkrankheiten beim Handling der Homepage entschuldigten, so besticht der Online-Auftritt mit einer klaren Struktur und zahlreichen guten Ideen. Es gibt ein Wetterradar für Nordsachsen und Links zu anderen Wehren, die nach und nach noch zahlreicher werden sollen. Über die Aktivitäten der Tauchaer und Merkwitzer Aktiven wird genauso informiert wie über die Jugendwehr. Nützlich auch die Rubrik Bürgerinfos. Hier erfahren Leser Interessantes über Rauchmelder, die Sirenentöne sowie den Umgang mit Feuerlöschern. Und unter "Einsätze" zum Beispiel gibt es Informationen über die Alarmierungsart, den Einsatzgrund, Kurzberichte und die eingesetzten Fahrzeuge. Diese sind per Fotos eingeblendet - in schwarz-weiß die nicht genutzte Technik, in Farbe die ausgerückten Fahrzeuge.

Der erste Eintrag im Gästebuch ist auch schon da. Er stammt von einem Jesewitzer Feuerwehrmann: "Hallo Kameraden aus Taucha, es ist eine echt schöne Seite geworden." Nicht auszuschließen, dass die Tauchaer noch besser werden. Denn am Sonnabend besuchen die Kameraden Portius und Ullrich in Delitzsch einen ganz besonderen Lehrgang, Thema: Öffentlichkeitsarbeit.

www.feuerwehr-taucha.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.10.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

23.11.2017 - 13:39 Uhr

D2 mit D1-Unterstützung nutzt Leistungsvergleich mit viel Spielzeit um Erfahrungen gegen gute Gegner zu sammeln..

mehr