Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tauchas neuer Stadtrat hat sich konstituiert

Tauchas neuer Stadtrat hat sich konstituiert

Wenn der Bürgermeister dreimal klingelt - dann beginnt in Taucha die Stadtratssitzung. Am Donnerstagabend musste Holger Schirmbeck (SPD) das Glöckchen gar nicht arg strapazieren, denn es war schon vor Beginn der Sitzung ruhig im Ratssaal.

Voriger Artikel
"Elchtest" auf dem Parkplatz
Nächster Artikel
Buddhisten beten in Taucha für den Weltfrieden

Bürgermeister Holger Schirmbeck (Zweiter von links) verpflichtete am Donnerstagabend Tauchas neu gewählten Stadtrat, der sich wie folgt zusammen setzt: Tobias Meier, Frank Junge, Sylvia Stärke, Annette Scheller, Sigrid Feist, Detlef Porzig, Claudia Henn, Lars Lehmann, Kerstin Andrä, Jürgen Krahnert (vorn von links) sowie Peter Wagner, Jürgen Ullrich, Klaus-Dieter Münch, Christof Heinzerling, Thomas Kreyßig, Uwe Kreyßig, Thomas Kind und Axel Weinert (hinten von links). Entschuldigt fehlten zu die

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Aber es werde nun mal "wie in einem guten Theater" dreimal geläutet, ließ Schirmbeck sich den gewohnten Auftakt nicht nehmen. Ein Schauspiel oder gar Spektakel gab es an dem Abend aber nicht. In entspannter Atmosphäre ging die Konstituierung zu Beginn der neuen Legislaturperiode ganz sachlich über die Bühne.

Zunächst entpflichtete Schirmbeck die ausscheidenden Räte, hatte sie dazu auch eingeladen, um sich mit Blumen und herzlichen Worten für die geleistete Arbeit bedanken zu können. Gekommen war lediglich Petra Kossowsky (SPD), die stellvertretend das Dankeschön für alle entgegennahm und versicherte, die Arbeit im Stadtrat habe viel Spaß gemacht.

Da niemand der gewählten Personen Hindernisgründe geltend gemacht hatte, bat Schirmbeck, dass sich die neuen und wiedergewählten Räte von ihren Plätzen erheben. Dann sprach er feierlich eine Verpflichtungsformel, auf dass sich die Damen und Herren für das Wohl der Stadt und das ihrer Bürger einsetzen mögen. Anschließend unterschrieben die Abgeordneten in alphabetischer Reihenfolge ihre Verpflichtungserklärung und erhielten vom Bürgermeister ihre Verpflichtungsurkunden überreicht.

Im nächsten Akt wählten die Räte aus ihren Reihen die Stellvertreter des Bürgermeisters. Da im Vorfeld zwischen den Fraktionen schon Abstimmungen liefen, gab es für jedes Ehrenamt nur einen Kandidaten, der dann jeweils in offener Abstimmung von allen auch gewählt wurde: Der erste Stellvertreter des Bürgermeisters ist Jens Bruske (CDU), der zweite Stellvertreter Thomas Kreyßig (SPD). Da Bruske entschuldigt fehlte, hatte er bereits vorher seine Bereitschaft erklärt. Kreyßig nahm ebenfalls die Wahl an. Auch bei der Besetzung der fünf Ausschüsse hatten sich die Fraktionen von CDU, SPD, Die Linke, sowie FDP/Grüne schon im Vorfeld auf gemeinsame Listen verständigt, sodass alle darauf stehenden Räte einstimmig in die Ausschüsse bestellt wurden. Dort werden die Themen nichtöffentlich beraten, da entsprechend Tauchas Hauptsatzung der Umweltausschuss, der Ausschuss für Kultur, Schulen, Soziales, Sport und Jugend, der Technische Ausschuss sowie der Finanzausschuss nur beratende Ausschüsse sind. Lediglich der Verwaltungsausschuss hat als beschließendes Organ einen öffentlichen Teil. Einigkeit gab es auch über jene sieben Stadträte, die in den Aufsichtsrat der städtischen Gesellschaft zur Verwaltung der Beteiligungsunternehmen der Stadt Taucha entsandt werden. Außerdem werden Claudia Henn (CDU), Thomas Kreyßig und Jürgen Krahnert (FDP) künftig mit dem Bürgermeister den "Beirat für geheim zu haltende Angelegenheiten" bilden.

Nach geheimer Wahl wird Roland Gasch (Grüne) künftig neben Schirmbeck den Stadtrat im Zweckverband Parthenaue vertreten. Sein Gegenkandidat Frank Junge (CDU) wurde einstimmig als Stellvertreter gewählt. Mit großer Mehrheit, nur Thomas Kind (Die Linke) enthielt sich, wurde zudem beschlossen, die noch nicht überprüften Stadträte auf Hinweise auf eine Zusammenarbeit mit der Stasi überprüfen zu lassen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.07.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr