Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Training vor dem Spiegel für Kreuzungsauftritt

Training vor dem Spiegel für Kreuzungsauftritt

Anja Kirsten gehört zu den Besten. Nervös sei sie trotzdem, gesteht sie. Auf den Revieren werde ja kaum noch von Hand geregelt. „Vor dem Spiegel im Trainingsraum habe ich mich vorbereitet“, sagt sie.

Taucha. Die Polizeioberkommissarin aus Grimma, die schon 2006 beste Verkehrsregelerin der Polizeidirektion (PD) Westsachsen war, holte gestern in Taucha erneut den Titel.

Insgesamt acht Beamte aus den Revieren und Inspektionen der PD regelten gestern beim 12. Wettkampf dieser Art in der PD an Tauchas wichtigster Kreuzung, der abknickenden Vorfahrt der B87, jeweils 20 Minuten lang manuell den Verkehr. „Diese Kreuzung bietet wirklich alles“, geriet Peter Labitzke, der stellvertretende Leiter des Fachdienstes Verkehr der PD, fast ins Schwärmen. Es gebe genügend Verkehr, dazu die abknickende Vorfahrt und reichlich Fußgänger und Radfahrer. Die sollten am besten von den Kandidaten extra angesprochen und auf die Erlaubnis zur Querung hingewiesen werden werden, riet er.

Rentner Ernst Kirchhof wagte sich dennoch nur zögerlich über die Kreuzung. „Ich habe erst gedacht, hier sei ein Unfall“, erzählte der Tauchaer. Dann habe er sich an die Regeln erinnert: „Ein bisschen was ist ja noch übrig geblieben“, sagte er.

Wie ihm erging es auch vielen Autofahrern. „Auch die Kraftfahrer kennen die Regelung von Hand kaum noch“, so Labitzke. Kirsten pfiff gar ein paar zurück, die ohne ihre Erlaubnis auf die Kreuzung fahren wollten. Am Rande nahm Punktrichter Karl Brechtken davon sehr wohlwollend Notiz. Kirsten sei sehr präsent und durchsetzungsstark, ihre Kommandos eindeutig, erklärte er. Vier Punktrichter waren eingesetzt, um das Auftreten der Polizisten, ihre Kommandos, aber auch die Wahl ihres Standortes und mehr zu bewerten.

„Die Fahrzeugführer sind zu wenig darauf eingestellt“, erzählte Elke Geißler aus Markkleeberg. Die Polizeiobermeisterin hatte als zweite gleich am Morgen den Verkehr geregelt. „Im Grunde müsste man jedem extra zeigen, wann er fahren darf“, berichtete sie von ihrem Auftritt.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

22.10.2017 - 20:54 Uhr

Nach dem klaren 6:1-Heimsieg über Pirna-Copitz reichte es nun gegen Glauchau nur zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden.

mehr