Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Turmblas-Tradition lebt wieder auf
Region Taucha Turmblas-Tradition lebt wieder auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.12.2011
Siegfried Becker, Gerhard Dettbarn und Eckart Wiegräbe (von links) vom Posaunenchor Taucha lassen die Turmblas-Tradition wieder aufleben. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

-Moritz-Kirche eingefunden hatten und meist in Hauseingängen nahe der Kirche Schutz suchten vor dem kalten Wind.

Eckart Wiegräbe, Siegfried Becker und Gerhard Dettbarn hatten diesen Schutz nicht, bliesen im Kircheingang bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt in Trompete und Posaunen. „Deswegen machen wir auch nur eine Viertelstunde“, so Wiegräbe. Der Posaunenchor wolle eine alte Tradition aus seinen Gründungstagen – der Chor feiert im nächsten Jahr seinen 75. Geburtstag – wieder aufleben lassen, erzählte er. Am nächsten Freitag 18 Uhr werde wieder zum Turmblasen eingeladen. Der Chor suche Unterstützung, so Wiegräbe. „Es wäre schön, wenn sich noch jemand seiner Kunst erinnern würde oder das Instrument bei uns lernen will.“

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war seit 2004 das achte Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, das in der St.-Moritz-Kirche, diesmal mit den Kantaten eins bis drei, aufgeführt wurde.

11.12.2011

Himmlische Engelscharen, Hirten mit Schafen, Maria und Josef auf der Suche nach einer Herberge, das Jesuskind schließlich in der Krippe, Könige aus fernen Ländern zu Besuch – der Stoff der Weihnachtsgeschichte ist bekannt.

10.12.2011

Neubesetzungen, Gewerbesteuerumlage, Pönitz: Insgesamt 20 Tagesordnungspunkte umfasste die jüngste Sitzung des Stadtrates.– Die Stadträte Detlef Zaumseil (FDP) und Tom-Michael Hesse (Grüne) wurden abberufen.

10.12.2011
Anzeige