Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unbekannter schreibt Drohbrief vor Beginn der Abiturprüfungen am Tauchaer Gymnasium

Unbekannter schreibt Drohbrief vor Beginn der Abiturprüfungen am Tauchaer Gymnasium

Wenn am Dienstag am Tauchaer Geschwister-Scholl-Gymnasium die Abiturprüfungen beginnen, dann soll etwas passieren. Das zumindest stand in einem „Bedrohungsbrief", der laut Polizei am Montag um 10.30 Uhr im Sekretariat der Schule geöffnet wurde.

Voriger Artikel
Deutsch-französisches Schülertreffen in Taucha
Nächster Artikel
Frühjahrsputz - Merkwitzer beseitigen Winterspuren

Ein Unbekannter hat vor Beginn der Abiturprüfungen am Tauchaer Gymnasium einen Drohbrief geschrieben. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Taucha. Dabei habe es sich aber nicht um eine Bombendrohung gehandelt, wie zunächst in der Parthestadt erzählt wurde. Der anonyme Absender hätte aber eine Störung der am Dienstag beginnenden Abitur-Prüfungen angekündigt. „In welcher Form, das hat er nicht verraten, sich aber in dem Brief über Stundenausfall und unfähige Lehrer beschwert", sagte auf LVZ-Anfrage Uwe Voigt, Pressesprecher der Polizeidirektion Westsachsen.

Außenstehenden waren die parkenden Polizeiautos vor der Schule aufgefallen. Auch die Ermittlungen der Beamten im Gebäude und deren Gespräche mit Schulleitung und Schülern hatten sich rumgesprochen. Die Zwölftklässler feierten an dem Tag bunt kostümiert ihren letzten regulären Schultag, sodass den Beamten unter anderem Findus, Pippi Langstrumpf, der kleine Maulwurf, Biene Maja viele andere „Helden der Kindheit" gegenüber saßen. Schulleiterin Kristina Danz ließ auf Nachfrage ausrichten, dass Informationen zu dem Vorfall nur über die Pressestelle der Bildungsagentur (BA) gegeben werden. Wie es jetzt weitergeht, dazu äußerte sich Leipzigs BA-Pressesprecher Roman Schulz: „Die Prüfungen finden statt, es wird keine Abstriche geben. Die Abiturienten sind auf die Situation vorbereitet und darüber informiert, dass die Polizei auch vor Ort sein wird." Schulz wusste, dass in dem Schreiben von einem „Knall" die Rede war. Andere berichteten, der Schreiber hätte das Wort „bombenartig" benutzt.

Die Polizei nimmt nach eigenen Angaben den Vorfall sehr ernst. „Wir haben gemeinsam mit der Schulleitung die Schüler über den Inhalt des Schreibens informiert und über die angedrohte Straftat gesprochen", erklärte Voigt. Bereits am Montag hätten Beamte Räume der Schule durchsucht. „Es gab keine Vorkommnisse. Wir begleiten die Sache aber weiter mit bestimmten Maßnahmen. Der Brief wird kriminaltechnisch untersucht, um den Verfasser feststellen zu können", so Voigt.

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

20.09.2017 - 18:49 Uhr

Der 1.FC Lok Leipzig hat offiziell mitgeteilt, das dass Pokalspiel gegen Niesky gedreht wurde.

mehr