Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Unternehmer knüpfen am Tauchaer Stammtisch Kontakte
Region Taucha Unternehmer knüpfen am Tauchaer Stammtisch Kontakte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 25.10.2015
Gastgeberin Claudia Kratz vom Osteria-Team und Bürgermeister Tobias Meier begrüßen die Teilnehmer des Tauchaer Unternehmerstammtisches. Quelle: Reinhard Rädler
Anzeige
Taucha

Rund 50 Unternehmer aus Taucha, Leipzig und Umgebung sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung trafen sich am Mittwoch in der Parthestadt zum „4. Unternehmerstammtisch“. Gastgeberin im Lokal Osteria in der Schloßstraße war wieder dessen Geschäftsführerin Claudia Kratz. Der Einladung in das historische Gemäuer waren auch der sächsische Landtagsabgeordnete Jörg Kiesewetter (CDU) und Tauchas Bürgermeister Tobias Meier (FDP) gefolgt.

„Das Treffen war eine gute Gelegenheit, unter anderem die Frage in die Runde zu werfen, wie wir Taucha in Zukunft gestalten wollen“, sagte Meier, der über seine Pläne informierte, zu dem Thema im kommenden Jahr eine Zukunftskonferenz mit Arbeitsgruppen und Bürgerbeteiligung starten zu wollen. Dafür würden die ersten Gespräche bereits geführt. Außerdem, so Meier, sei ihm wichtig gewesen, sich an dem Abend enger mit Unternehmern aus verschiedenen Wirtschaftszweigen der Region, wie Handwerk, Bau und Gewerbetreibenden zu vernetzen. So wechselten viele Visitenkarten ihre Besitzer. Die Teilnehmer nutzten die guten Kontaktmöglichkeiten, um sich mit Vetretern unterschiedlicher Bereiche über die Stadtgrenzen hinaus bei lockeren und sicher auch geschäftsfördernden Gesprächen auszutauschen.

Das war ganz im Sinne der Gastgeberin: „Ich freue mich sehr über die rege Teilnahme und die vielen Gespräche, die hier geführt werden. Ein guter Grund, diese Unternehmerrunde fortzusetzen“, sagte Kratz. Die Freude war auch auf Seiten der Gäste, die beim „Flying Buffet“, den gereichten Köstlichkeiten aus der Küche, genussvoll zugriffen.

Zu jenen, die das Wort ergriffen, gehörten auch Stadtverwaltungs-Azubi Tom Richter, der über die Wahl des Jugendparlamentes am 5. November und die geplanten Vorhaben informierte. Er zeigte Möglichkeiten auf, wie und woran sich Firmen bei verschiedenen Projekten beteiligen könnten. Als Beispiel zählte er die sogenannten Sponsorenläufe an den Schulen auf oder das Angebot „Genial sozial“, bei dem Schülern Ferienjobs angeboten werden können.

Iris Irmling vom ADAC-Fahrsicherheitszentrum Leipzig-Halle informierte über das Angebot verschiedener Fahrsicherheitstrainings auf dem Übungsplatz im Schkeuditzer Ortsteil Dölzig. Weitere Informationen dazu im Internet unter www.sachsentraining.de. „Ein Übungstag auf unserem Platz wäre sicher ein schönes Weihnachtsgeschenk“, warb sie für eines der Trainings-Angebote.

Bei den nächsten Terminen geht der Stammtisch „on Tour“: Am 25. November trifft sich die Runde im Tauchaer Stammhaus des Modehauses Fischer und im Januar im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Leipzig-Halle in Schkeuditz.

Von Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie schon die Weinlese am Tauchaer Rathaus (die LVZ berichtete) brachte nun auch die Weinernte am Berg des Tauchaer Rittergutsschlosses ein sehr gutes Ergebnis. Die Trauben weisen einen hohen Süßegrad auf.

21.10.2015

Wenn sich Politiker im Rededuell gegenüberstehen, kommt es auf die richtigen Zutaten, wie Fakten und ausgewählte Zitate oder Redewendungen an. Jetzt wollten der nordsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Marian Wendt und Tauchas Bürgermeister Tobias Meier (FDP) bei einem Kochduell die Gäste mit dem richtigen Rezept, den besten Zutaten und der richtigen Würze für sich gewinnen.

21.10.2015

In Anwesenheit von Bürgermeister Tobias Meier, Schlossvereinsvorsitzendem Jürgen Ullrich und Pfarrer Gottfried Edelmann von der St. Moritz Kirche wurde am Samstag auf dem Rittergutsschloss die Ausstellung „Asien – So fern so nah“ mit Fotografien der Leipzigerin Andrea Maria Bereš eröffnet.

14.10.2015
Anzeige