Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Verein schafft juristische Basis für Teichsanierung
Region Taucha Verein schafft juristische Basis für Teichsanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 17.09.2010
Anzeige
Taucha

. Die vorbereitete und vom Finanzamt vorgeprüfte Satzung sei besprochen und mit einigen Änderungen verabschiedet worden. „Auch Rechtsanwalt Christoph Knappe hat sie geprüft und gleich als erstes Gründungsmitglied unterschrieben“, freute sich Pilz.

Als Vereinszweck sei festgeschrieben „die naturnahe Sanierung des Kleinen Schöppenteiches im Rahmen der Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege“, zitierte er aus der Satzung. Weitere Ziele des Vereins seien neue Zu- und Abläufe zur Verbesserung der Wasserqualität. Ferner solle der Teich entschlammt und auch dessen Sohle erneuert werden.

Wie berichtet, gilt der Teich am Eingang zur Tauchaer Altstadt schon als biologisch weitgehend tot, waren im letzten Herbst gar die Rohrkolben wegen der schlechten Wasserqualität abgestorben. Nachdem die Stadt klar gemacht hatte, in absehbarer Zeit die Sanierung nicht bezahlen zu können, hatte sich im Frühsommer zunächst eine Initiative zur Rettung des auch Ochsenkopf genannten Gewässers gegründet. Die Stadt und das zuständige Finanzamt drängten aber auf feste Ansprechpartner und eine juristisch saubere Lösung.

Gast der Vereinsgründung war auch Rolf Seidel, Leipziger Angler-Präsident und zugleich Landtagsabgeordneter der Region. Taxi-Unternehmer und Angler Michael Laubitz seien ebenso Mitglieder geworden wie Mittelschul-Hausmeister Karl Krogull und Christian Kirsten, freute sich Pilz über die breite Basis des Vereins. Er selbst war zum Vorsitzenden gewählt worden, Heiko Thonig zu seinem Stellvertreter. Kassenwart wurde Katrin Zihang, Katrin Krajczy heißt die neue Sprecherin.

Gestern Nachmittag trafen sich die meisten Gründungsmitglieder am Teich, um ihre Ziele vorzustellen. Thonig erklärte, wenn irgend möglich sollten noch in diesem Jahr Zu- und Ablauf gebaut werden. Eine Pumpe könne dann Brunnenwasser in den Teich einspeisen, die Wasserqualität bessern und den Schlamm vermindern.

Der Teich soll in Etappen saniert werden, sind sich die Mitglieder einig. Pilz hatte dazu schon Sponsoren gefunden, die jeweils Teile der Leistungen erbringen wollen. Die Stadt wiederum hatte die notwendigen Genehmigungen beschafft. In zwei oder drei Jahren, wenn der Teich saniert sei, könne sich der Verein wieder auflösen, so Pilz. Bei ihm und Thonig können Interessierte Mitglieder werden. Der Jahresbeitrag beträgt 20 Euro.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil ein Deutscher Jagdterrier in Wermsdorf verschwand und im Tierheim Taucha wieder auftauchte, sind jetzt Vorwürfe gegen das Heim aufgetaucht. Das kann den Fall aber erklären.

17.07.2015

Verwunderung herrschte jetzt bei Besuchern der offiziellen Website der Stadt Taucha. Auf der Startseite wurde das kommende Kartoffelfest mit einer Grafik angekündigt, die offensichtlich widerrechtlich genutzt wurde.

16.09.2010

Die Planungen für das große Fest sind abgeschlossen, der Geburtstag kann kommen: Die Mittelschule Taucha bereitet sich auf den 70. Jahrestag ihres Hauses vor.„Unser Programm steht“, sagt Schulleiter Frank Baumann.

16.09.2010
Anzeige