Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verkehr fließt über Einfahrt zum Supermarkt

Verkehr fließt über Einfahrt zum Supermarkt

Tüchtig eng geht es in Taucha vor allem im Berufsverkehr an der Ecke Graßdorfer Straße/B 87 im Bereich des Netto-Marktes zu. Denn die Graßdorfer ist dort wegen Bauarbeiten gesperrt.

Voriger Artikel
Tauchas Bahnhof ist plötzlich ein Denkmal
Nächster Artikel
Feierliche Eröffnung: Taucha hat nun wieder einen Jugendclub

Über die Netto-Einfahrt, Fuß- und Radweg suchen sich Auto-Fahrer einen Weg vorbei an der Baustelle.

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) erneuern hier den Mischwasserkanal. Maßgabe für die Sperrung war allerdings, dass der dort befindliche Netto-Markt sowie andere Zufahrten zugänglich bleiben. Und deshalb gelten die Sackgassen-Schilder zwar für Lkw, doch Pkw-Fahrer können sich mit ihren Autos in beiden Richtungen an der Baustelle vorbei schlängeln und so zum Einkaufsmarkt gelangen. Oder eben dieses Provisorium als inoffizielle Umleitung nutzen, was angesichts der Enge und des im Berufsverkehr stockenden Verkehrsflusses zu Rückstaus auf beiden Seiten der Baustelle führt. "Um den Markt und Einfahrten zugänglich zu halten, ist es zu der eigentlich geplanten Vollsperrung nur für Lkw gekommen, für alle anderen gibt es die derzeitige Notlösung", sagte KWL-Sprecher Thomas Flint. Es sei gar nicht beabsichtigt, über dieses Provisorium den gesamten Verkehr zu leiten. "Wir bitten um Verständnis und das Nutzen der ausgeschilderten Umleitung. Das ist eine Frage der Sicherheit für alle, auch für die Bauarbeiter dort", appellierte Flint.

Problematisch ist die jetzige Regelung gerade für Radfahrer, wenn sie auf abschüssigem Terrain von der Bahnschranke zur B 87 unterwegs sind. Die Autos kreuzen Fuß- und Radweg, doch oft verdecken wartende Kleintransporter die Sicht, sodass sich Auto- und Radfahrer erst dann erblicken, wenn sie quasi voreinander stehen. Radfahrer sollten in Stoßzeiten lieber absteigen, und Autofahrer sich nur im Schritttempo vortasten. "Das Ganze ist nicht optimal, aber eine bessere Lösung für diese Situation gab es nicht", ist sich Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) der diffizilen Lage bewusst.

Noch bis zum 7. November soll hier gebaut werden. Im Rahmen des Generalentwässerungsplanes für Taucha investieren die KWL hier 65 000 Euro, damit Regen und Abwasser besser in das neue Regenrückhaltebecken am Spittelberg fließen können. "Es handelt sich um eine vorgezogene Baumaßnahme, damit im nächsten Jahr, wenn die B 87 gesperrt werden muss, die Graßdorfer Straße fertig ist und als Umleitung zur Verfügung steht", erklärte Flint.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.10.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr