Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Viel Handarbeit für Rekord-Stollen

Viel Handarbeit für Rekord-Stollen

Die Tauchaer hatten am Wochenend die Qual der Wahl: Gehen wir zum Weihnachtsmarkt auf den Markt oder zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt ins Schloss? Die meisten besuchten beide.

Voriger Artikel
Bürgerinitiative kündigt Klage gegen B87n an
Nächster Artikel
Für den Zusammenhalt neue Umkleiden hergerichtet

Die drei Handarbeiter vom Stollen: Thomas Kreyßig, Holger Schirmbeck und Steffen Pilz (von links) schneiden gut ab. Mit 14 Meter Länge ist der Weihnachtsstollen der bislang längste, der für einen guten Zweck je auf dem Markt veräußert wurde.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. So kam es, dass nachmittags ein steter Strom auf der Achse Markt-Schloss hin und herpendelte. Auf beiden Märkten gab es reichlich zu erleben: Jana Wunderlich lieferte Sonnabend 14 Uhr mit ihrer Kutsche den Weihnachtsmann auf dem Markt ab. „Weit sind wir gefahren, hoho“, juxte sie. Was Wunder, dass ihrem Pferd Picolo Rentierohren gewachsen zu sein schienen.

Der Weihnachtsmann, der eine gewisse Ähnlichkeit mit Carsten Ulbrich hatte, stürzte sich nach kurzer Begrüßung ins Geschehen, verteilte Süßigkeiten aus seinem Sack, bat um Wunschzettel. „Ich habe erst ganz wenige bislang“, seufzte er. Von Hannah Scholz bekam er jedenfalls einen. Mit leuchtenden Augen vertraute sie ihm ihre Wünsche an. Kinderkarussell, Glühwein, Korbmacher, Kräppelchen – mehr als zwei Dutzend Stände sorgten für Adventsstimmung, vor allem, wenn die Kindergruppen auf der Bühne sangen und Gedichte vortrugen. Besucher Andreas Sonntag, der mit Töchterchen Emely kam: „Wir sind jedes Jahr hier. Der Markt ist familiär, nicht so voll und trotzdem gut gemacht.“ Höhepunkt war gestern Nachmittag der Stollenanschnitt. 40 Stück à 35 Zentimeter hatte Thomas Kreyßig in einer Woche gebacken. „Mit 14 Metern dürfte das der bisher längste Stollen sein“, freute er sich beim Anschnitt mit Bürgermeister Holger Schirmbeck und Heimatvereins-Chef Steffen Pilz. Bianca Bugs war die erste, kaufte gleich vier Scheiben.

Auf dem Schloss wurden die Besucher von Roland Fickel an der Drehorgel begrüßt. Der Weihnachtsmann, hier sah er seltsamerweise Detlef Porzig ähnlich, ließ Kinder tief in seinen Sack voller Geschenke greifen. Der Posaunenchor der Kirche spielte, die Kurrende mit Kantor Christian Otto sang Weihnachtslieder in der proppenvollen, geheizten Kulturscheune, in der auch gebastelt werden konnte. Draußen formte Schmied Holger Lemke aus Metall eine Rose, drehten Kinder auf Ponys um den Christbaum ihre Kreise, sahen sich Schaf und Ziegen in der Krippe an, oder gingen im Ausstellungsraum mit dem Kindertheater „UhuRuBu“ auf die Jagd nach dem Froschkönig.

Wer sich gruseln wollte, der lief zu Britta Seufzer und ihrer schaurigen Hexe und dem süßen eingesperrten Jungen. „Das ist der Anfang unseres Märchenwaldes“, erzählte sie. Jedes Jahr werde nun etwas dazukommen. „Im nächsten Jahr wird es der Froschkönig oder Frau Holle.“

Weihnachtsmarkt-Splitter

:

Für jede Jahreszeit

: Beim Tauchschen hat Edeltraut Bräutigam immer einen coolen „Blauen Mönch“ dabei, beim Weihnachtsmarkt betörte sie jetzt die Besucher mit warmem Bratapfellikör.

Unruheständler

: Thomas Kreyßig, Konditormeister i.R., hat nicht nur den Stollen gebacken, sondern auch bei den Quarkbällchen den Dreh raus. Oberschützenmeister Werner Dölz anerkennend: „Seit Jahren versuche ich, ihm das Rezept abzuschwatzen – vergebens.“ Sogar doppelt: Den Teig hatte die Bäckerei Hoffmann gespendet.

Begehrt

: Beim Förderverein der Mittelschule gingen in der ersten Weihnachtsmarktstunde gleich zwanzig Kränze und Gedecke weg.

Warm

: Peter Engelhardt von der Adler-Drogerie überraschte mit Elchen auf den Ohren. Die warmen Schützer verkaufte er wie auch Taucha-Kalender, Tauchaer Glühwein und „Glühbo“, – Glühwein mit Bockbierwürze.

Kundig

: Glühwein ausschenken kann jeder? Beim Schlossverein machte das Stephan Stichel. Der Mann, der den Weinberg betreut, hatte auch für den Glühwein die richtige Nase.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr