Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von Giftmorden und anderen Krimnalfällen

Von Giftmorden und anderen Krimnalfällen

Was wäre die Lesereihe "Leipzig liest in Taucha" ohne einen Krimi-Abend? Schon bekannt und bewährt in diesem Genre ist der Leipziger Autor Henner Kotte. Ihm zur Seite stand bei seiner Lesung im Tauchaer Kulturcafe Esprit diesmal Susan Hastings, deren Metier eher die historischen Romane sind.

Voriger Artikel
Grünes Licht für Haushalt 2014
Nächster Artikel
Programm für Gesundheit und gegen Gewalt

Henner Kotte und Susan Hastings präsentieren ihre Bücher

Quelle: Matthias Kudra

Taucha. "Ich bin literarisch fremd gegangen und wollte mal etwas völlig anderes machen", erklärte Hastings. Die mit ihr befreundete Autorin Iny Lorentz, selbst für historische Romane bekannt, habe sie für ein spannendes Buchprojekt begeistert. Thema: subtile Morde, die meist Frauen zugeschrieben werden. Herausgekommen ist dabei eine Giftmorde-Anthologie "Bitterer Beigeschmack" mit 13 Kurzgeschichten verschiedener Autoren (Gmeiner Verlag). Hastings Fall vom pensionierten Kriminalkommissar Eberlein, der seinen Freund Fröschl tot in dessen Garten findet, ist im Gegensatz zu anderen Geschichten aus dem Buch allerdings frei erfunden. Aber wie man Hastings kennt, geht es spannend zu mit einem überraschenden Schluss.

Dagegen stellte Henner Kotte, der seit 1975 Krimis schreibt, Kriminalgeschichten aus seinem im Herbst 2013 im Mitteldeutschen Verlag erschienen Buch "Leipzig - Die 99 Besonderheiten der Stadt" vor, die alle samt auf historischen Tatsachen beruhen. Bei seinen Recherchen ist er auf spektakuläre Fälle gestoßen und kann in diesem Zusammenhang nicht verstehen, warum nicht auch Leipzig von seinen berühmten Kriminalfällen lebt. Bei den 99 Besonderheiten Leipzigs entdeckt Kotte allerdings nicht nur Kriminalfälle, auch wahre Geschichten rund um die Wahrzeichen der Stadt wie Völkerschlacht, Universität, Handel und Kabarett.

Am heutigen Sonnabend liest ab 20 Uhr Holger Witzel aus seinem "Schnauze Wessi"-Buch. Diesen Sonntag trägt ab 15 Uhr Hans-Jürgen Rüstau Lyrik über "Liebe und andere Grausamkeiten" vor, ehe der Kabarett-Autor Jürgen Klammer ab 19 Uhr die diesjährige Lesereihe mit "Beim Barte des Proleten" abschließt. Alle Lesungen finden im Tauchaer Café Esprit in der Leipziger Straße 40 statt.

@Reservierungen unter Telefon 034298 14217

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.03.2014
Matthias Kudra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr