Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Von Kopf bis Fuß auf Lola eingestellt
Region Taucha Von Kopf bis Fuß auf Lola eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 11.10.2010
Die Revue „Der blaue Engel“ mit Schauspielerin Andrea Kathrin Loewig (Mitte) überzeugt bei der Vorpremiere im Möbelhaus. Quelle: Daniel Große
Anzeige
Taucha

Das Programm ist angelehnt an die Verfilmung des Romanklassikers „Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen“ von Heinrich Mann.

„Die 20er erleben gerade ihr Revival, ich selbst bin seit Jahren fasziniert davon. Schon 2007 hatte ich die Idee für das Programm. Ein Jahr später kam dann erst mal mein Kind – und jetzt eben die Revue“, so Schauspielerin Andrea Kathrin Loewig, die in der Hauptrolle als Marlene Dietrich glänzt. „Marlene und mich eint die Leidenschaft zum Leben und zum Beruf“, meinte Loewig noch vor der Show. Auch sei ihr Timbre, also die Klangfarbe, der Stimme, der der späten Marlene ähnlich. „Sie hatte so einen ähnlichen Rauch auf den Stimmbändern“, verglich Loewig. „Und außerdem war die Dietrich alleinerziehende Mutter, genau wie ich“, lächelte sie.

Letzteres könnte sich ab Donnerstag vielleicht ändern, immerhin gibt Andrea Kathrin Loewig auch Dietrichs „Kinder, heut Abend, da such mir was aus“, zum Besten. „Einen Mann, einen richtigen Mann“, suchte sie auch gestern im Publikum und zog einen auserwählten Gast aus dem Publikum auf die Bühne. Dem sprühte gleich solches Feuer aus den Augen, dass er die Loewig hoch hob und im Kreise drehte. „Frauen aufgepasst, ich suche mir jeden Abend einen aus“, warnte „Marlene“ danach.

Natürlich fehlten auch die Songs wie „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ oder „Ich bin die fesche Lola“ nicht. Dafür konnte Professor Unrat, gespielt von Achim Wolff, der dem Fernsehpublikum aus der Serie „Salto Postale“ bekannt sein dürfte, nicht da sein. „Der liegt mit Erkältung im Bett, den hab ich also schon geschafft“, schmunzelte Andrea Kathrin Loewig verschmitzt, versicherte aber, dass er zur Premiere anwesend sein werde.

Insgesamt überzeugte die Revue mit viel Musik der goldenen Zwanziger, allerhand gespieltem Wortwitz und einem Hauch frivolen Charmes. In der Rolle des Zauberkünstlers Kiepert ist Dirk Schoedon zu erleben, der Artist Mazeppa wird von Roman Petermann gespielt. Ein Programm, das gefiel – wie an der übervollen Abteilung „Junges Wohnen“ des Möbelhauses zu sehen und dem stürmischen Beifall zu entnehmen war. Karten für die Revue, die bis zum 7. November gespielt wird, gibt es online, im Krystallpalast Varieté oder bei der Ticketgalerie.

www.blauerengel-leipzig.de

Daniel Große

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das erst kürzlich zurückliegende Hochwasser der Parthe hat für die Wasserqualität des großen Schöppenteiches eine gute Wirkung. Wie Michael Laubitz, Vorsitzender der Anglervereinigung Parthenaue/Taucha mitteilte, sei durch die Überschwemmungen viel Frischwasser in den Teich gelangt.

11.10.2010

Gerade mit dem Abitur fertig und schon Preisträgerin: Die Tauchaerin Simone Rademacher erhielt gestern im Forschungszentrum Dresden-Rossendorf den Von-Ardenne-Physikpreis 2010. Die Schülerin vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Taucha hatte sich mit ihrer besonderen Lernleistung - dies ist bei Gymnasiasten ein selbstgewählter Beitrag zur Erhöhung der Studierfähigkeit, welcher rund ein Jahr in Anspruch nimmt - mit dem deterministischen Chaos beschäftigt und war aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen von ihrem Physiklehrer für den Preis vorgeschlagen wurden.

09.10.2010

Wenn die Kinder der Regenbogenschule in Taucha gefragt werden, wie viele Farben der Regenbogen hat, bräuchten sie eigentlich bloß an ihrer Schulwand nachzählen: sechs.

08.10.2010
Anzeige