Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Wanderung der Interessengemeinschaft Merkwitz durch die Umgebung
Region Taucha Wanderung der Interessengemeinschaft Merkwitz durch die Umgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 15.03.2010
Rund 30 Teilnehmer und ein Hund versammeln sich um Roland Wagner (Mitte), der hier Neuigkeiten zur Alten Salzstraße erzählt. Quelle: Daniel Große
Anzeige
Merkwitz

Ursprünglich war der Frühlingsspaziergang für 9 Uhr angesetzt, auf Bitten einiger Teilnehmer wurde der Start dann aber eine Stunde nach hinten verschoben. „Die Wanderung zum Ende des Winters ist mittlerweile ein fester Bestandteil im IG-Leben, aber natürlich sind auch alle anderen eingeladen“, erklärte Wagner und scherzte: „Heute haben wir den engagierten Naturschützer Bernd Hoffmann dabei, da muss ich besonders intelligent tun und darf nichts falsches sagen.“ Der winkte aber ab und freute sich auf der Tour über die Frühblüher. „Da drüben schauen zahlreiche Schneeglöckchen aus dem Boden und auch die gelben Winterlinge sind schon da“, zeigte er. An Hoffmanns Seite lief auch dessen Frau Inge. „Wir wandern viel und sind mit der IG Merkwitz freundschaftlich verbunden, darum nehmen wir auch gern an dieser Wanderung teil“, sagte sie. Es sei schön, wenn sich Menschen an frischer Luft bewegen. „Dazu kommt noch, dass viele gar nicht wissen, wie vielfältig die Umgebung ist“, meinte die Naturliebhaberin. Des Gruppengefühls wegen schloss sich Gunter Loelke den Wanderern an. „In der Gemeinschaft macht's doch am meisten Spaß.“Nicht nur Natur gab es zu entdecken, auch erzählte Roland Wagner von Beschlüssen der Stadt Taucha. So war zu hören, dass die Alte Salzstraße in nächster Zeit wohl nicht saniert wird. „Allerdings besteht etwas Hoffnung. Denn wenn in Pönitz die Straße erneuert wird, soll die Alte Salzstraße als Umleitungsstrecke dienen. Spätestens dann muss was getan werden“, sagte er.Nach rund zwei Stunden Wanderung von Pönitz durch den Staditzwald, Cradefeld und Seegeritz kehrten die Teilnehmer hungrig in der Begegnungsstätte der IG ein, wo sich Wagner zufrieden zeigte: „Das Interesse war groß, das Wetter hielt gut durch. Nun hoffen wir wirklich auf den Frühling.“

Daniel Große

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Spruchband quer über der Hauptstraße war kaum zu übersehen: Das „Große Jubiläumskonzert“ anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Männer-Chores Taucha lockte.

15.03.2010

Kita-Betreuung, Grundschul-Anbau, Keglerheim-Sanierung – diese und weitere Themen beriet der Stadtrat von Taucha am Mittwochabend.

So wurde die städtische Kindertagesstättensatzung überarbeitet.

12.03.2010

Am Mittwochabend waren sie bei der „echten“ Stadtratssitzung dabei, gestern berieten sie über ihre eigenen Anträge und Anfragen für „ihre Sitzung“ in gut einer Woche – und die Spitzen der Fraktionen des Stadtrates halfen dabei: 25 Jugendliche der Mittelschule Taucha lernen derzeit bei einem Planspiel der Friedrich-Ebert-Stiftung Kommunalpolitik kennen.

12.03.2010
Anzeige