Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Wehrleiter macht seiner Sandra bei Festumzug einen Heiratsantrag
Region Taucha Wehrleiter macht seiner Sandra bei Festumzug einen Heiratsantrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 31.08.2015
Mit bewegter Stimme hält Tauchas Wehrleiter vor Tausenden um die Hand seiner langjährigen Lebensgefährtin Sandra Schmidt an. Ihr "Ja" geht im Jubel und Beifall der Menge fast unter. Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Taucha

Wehrleiter Cliff Winkler ließ sich am Markt mit der Drehleiter vor der Kulisse der St. Moritz-Kirche in luftige Höhen heben und seilte sich dann in voller Montur gekonnt ab. Unten ging er auf die Knie vor seiner langjährigen Lebensgefährtin Sandra Schmidt und fragte "Willst du mich heiraten?". Ihr "Ja" ging im Jubel der Menge und bei viel Beifall nahezu unter. Da floss doch auch manche Träne.

 Nach diesem emotionalen Auftakt folgten bei über 30 Grad Hitze in 60 Schaubildern wieder fantasievolle Darbietungen, darunter reichlich Musik und Sport mit Live-Vorführungen von den Tauchaer Vereinen. Am Markt hatte Moderator Roland Kohler für jeden einen Scherz und herzliche Worte übrig, vor der Sparkasse war Roman Knoblauch um keinen Spruch verlegen. Beide Profis hatten auch schon auf der Festwiese beim Abendprogramm für Stimmung gesorgt. Während die Zuschauer an den Straßenrändern versuchten, in die Häuserschatten zu rücken, zogen die Akteure gut gelaunt und tapfer bei prallem Sonnenschein den großartigen, diesmal in anderer Richtung verlaufenden Umzug durch. Die Jury mit den Tauchaern Heike und Karsten Meyer, Iris Schwerdt, Karin Fregin und René Meyer kürten Wunderlichs Märchenfiguren von "Birgits buntem Bauernhof" zum schönsten Schaubild. Danach folgten der Schlossverein sowie der Obsthof Dottermusch. Im Umzug auch vertreten: Andreas Schröder. Er ist mit 8,50 Meter Pflaumenkönig beim Kern-Weitspucken geworden.

 Dieser Wettbewerb fand bei der beeindruckenden Spielstraße am Sonnabend statt. Von der Sparkasse bis hoch zum Museum waren in der für Autos gesperrten Innenstadt rund 40 Stationen von Gewerbetreibenden, Verbänden und Vereinen aufgebaut worden, an denen die Kinder sich nach Herzenslust sportlich oder kreativ betätigen konnten. Der Zuspruch war enorm, Beobachter sprechen von einem Besucher-Rekord, ohne freilich in diesem oder in anderen Jahren gezählt zu haben.

 Zu den Höhepunkten der drei Festtage zählte auch das Treffen des Freundeskreises Chadrac/Espaly mit den französischen Freunden. Die Gäste nahmen ebenfalls am Festumzug teil. Gut beschäftigt war der Spielmannszug der Parthestadt mit gleich mehreren Auftritten. Auch The Butlers, The Rocking Accordeons und die Tauchaer Musikanten sowie viele andere Ensembles, auch in der Kirche und auf dem Schlosshof, sorgten bei dem Fest wieder für reichlich kulturelle Farbtupfer.

 Weitere Fotos im Internet unter www.lvz.de bei Region/Taucha.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 31.08.2015
Reinhard Rädler und Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Frank Gäbler am Sonnabend seinen 62. Geburtstag feierte, feierte er zugleich den Start in sein neues Leben als "Privatier", wie er sagt. 25 Jahre lang hatten ihn unzählige Tauchaer und Kunden weit über die Grenzen der Parthestadt hinaus angerufen, wenn es darum ging, kleinere Mengen Baustoffe anzuliefern oder Bauschutt abzuholen.

02.09.2015

240 Jahre Industriegeschichte? Auf diese gewichtige Zahl wollen sich die vier Herren, die sich kürzlich in einem Tauchaer Garten versammelten, denn doch nicht hochrechnen lassen.

30.08.2015

Seit elf Jahren fällt pünktlich zum Stadtfest in Taucha auch der Startschuss zum Tauchscher Stadtlauf. Zum dritten Mal können am 28. August auch Punkte für die Sparkassen-Challenge ergattert werden, und zwar beim Hauptlauf über zehn Kilometer. Nachmeldungen vor Ort sind möglich.

10.09.2015
Anzeige