Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Weihnachtskonzert mit Gymnasiasten
Region Taucha Weihnachtskonzert mit Gymnasiasten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 10.12.2015
Die Chöre des Tauchaer Gymnasiums beim gemeinsamen Gesang in der seit Wochen ausverkauften St. Moritz-Kirche. Quelle: Reinhard Rädler
Anzeige
Taucha

Als am Donnerstagabend in der St. Moritz-Kirche Taucha die Lichter ausgingen, war dies nur von kurzer Dauer, denn die Chöre des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Taucha hatten zu ihrem traditionellen Weihnachtskonzert eingeladen. Es stand in diesem Jahr unter dem Motto: „Es wird nicht immer dunkel sein“.

Dieses Thema zog sich nach der Begrüßung durch Gemeindepfarrer Christian Gottfried Edelmann durch das gut zweistündige Programm. „Wir wollen mit unseren Liedern das Licht in die Herzen der Menschen tragen“, sagte die ehemalige Musiklehrerin Petra Kaubitzsch. Das Vorbereitungsteam um die Chorleiterinnen Uta Woinke und Anke Haugk sowie Referendar Pit Uhden hatte sich dabei vom gleichnamigen, traditionellen englischen Weihnachtslied inspirieren lassen, mit dem die etwa 120 Sängerinnen, Sänger und Musikanten das seit Wochen ausverkaufte Konzert in sehr emotionaler Weise eröffneten.

Seit Beginn des neuen Schuljahres hatten sie an den Programminhalten gefeilt, die Anfang Oktober beim dreitägigen Chorlager in der Landesmusikakademie Sachsen auf dem Schloss Colditz erste Konturen bekamen. Die intensiven Proben in den folgenden Wochen haben sich gelohnt, denn was die Chöre, die Gesangs- und Instrumentalsolisten der verschiedenen Klassen sowie das Blechbläserensemble „Heinrich Schütz“ der Kreismusikschule Nordsachsen unter Leitung von René Richter boten, wurde von den mehr als 350 Zuhörern begeistert aufgenommen.

Während bei „Freedom is coming“ fröhlich im Rhythmus mitgeklatscht wurde, herrschte beim Harfensolo von Greta Letsch mit „O Tannenbaum, du trägst ein‘ grünen Zweig“ im Kirchenschiff andächtige Stille. Beeindruckend immer wieder das Engagement ehemaliger Schüler sowie auch einiger Lehrer des Gymnasiums, die mitsangen oder Instrumente spielten.

Schulleiterin Kristina Danz nahm den Gedanken des Abends auf und sagte: „Wenn Weihnachten kommt, wird es heller und es wird schöner durch die Musik“ und sie stimmte dazu gemeinsam mit allen Mitwirkenden und Gästen die traditionelle, auch zum deutschen Weihnachts-Liedgut gehörende, aber aus Sizilien stammende Volksweise „O du fröhliche“ an.

Von Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Graßdorfer Straße werden hinter der Rettungswache befindliche Flächen für die Ansiedlung von Gewerbe vorbereitet. Seit November sind Arbeiter dabei, die alte Baracke nahe des Ärztehauses abzureißen. Ins Blickfeld geriet der lang gezogene Holzflachbau zuletzt wegen eines dort wütenden Feuers (die LVZ berichtete). Jetzt geht der reguläre Abriss weiter.

10.12.2015
Taucha Müllecke soll verschwinden - Sanierung geht weiter

Viele Parthestädter wundern und ärgern sich derzeit, wenn sie im Bereich Klebendorfer-/Ferdinand-Lassalle-Straße unterwegs sind. Nicht nur, weil an einigen der sanierungsbedürftigen Häuser zuletzt die Arbeiten ins Stocken geraten zu sein scheinen, sondern auch weil dort die Vermüllung zugenommen hat. Doch das könnte sich bald ändern.

03.12.2015

Erste Schneeflocken sorgten am Samstag für das richtige Feeling. Taucha hatte für die traditionell am ersten Adventswochenende auf dem Markt und auf dem Rittergutsschloss stattfindenden Weihnachtsmärkte das passende Wetter. Am Sonntag war dann alles vorbei.

02.12.2015
Anzeige