Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Weihnachtsmärkte sorgen für volle Tauchaer Innenstadt
Region Taucha Weihnachtsmärkte sorgen für volle Tauchaer Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 06.12.2017
Schnellzeichner Jo Herz (Pelzmütze) und Weihnachtsmann Gerd Voigt (Zipfelmütze) genehmigen sich aus den von Herz gestalteten Taucha-Tassen einen Punsch.  Quelle: Fotos: Olaf Barth
Taucha

 Selbst nach dem Ende des Bühnenprogramms auf dem Markt bleibt am Wochenende an beiden Tagen der Platz zwischen Händlerständen und Schaustellerangeboten dicht gefüllt. Der Besucheransturm ist größer als in den vergangenen Jahren, stellen Gäste und Akteure gleichermaßen fest. Immer wieder stoßen wie schon zum Freitags-Premieren-Auftakt auch am Sonnabend und Sonntag Besucher mit den erstmals eingeführten Tauchaer Glühweintassen auf eine schöne Adventszeit an.

Zeitgleich drängen sich auch auf dem nahen Schlosshof und in dessen Kulturscheune die Besucher. Auch dort lockt ein buntes Programm. Frauen des Schlossvereins in historischen Kostümen leiten Besucher zu den Veranstaltungen. Entspannt pendeln die Familien auf der Schloß- und Leipziger Straße zwischen beiden Veranstaltungsorten. Viele loben die Verwaltung dafür, dass der Autoverkehr für diese Zeit ausgesperrt bleibt. Das Konzept und die Absicht der Stadt, damit die beiden Märkte zu einem zu vereinen, ist offensichtlich aufgegangen. Vor dem Rathaus am Fuße des Schlossberges fliegen derweil Weihnachtsmann-Säcke. Der Leichtathletik Club Taucha sorgt hier mit seiner „nichtolympischen Disziplin“ für Spaß und Kalorienabbau. Das Team um Udo Kleine und Gerald Fischer stachelt Kinder und Erwachsene zu Höchstleistungen an. Bei einem Herren fliegt der Sack über zwölf Meter weit.

Auch viel Gesang, zum Beispiel in der St. Moritz Kirche, und Instrumentenklänge von Musikschülern in der Kulturscheune sowie Theatervorführungen gehören zum vielfältigen Programm. Dass es am Sonntag auch noch den ersten leichten Schneefall gibt, rundet ein gelungenes Weihnachtsmarkt-Wochenende in der Parthestadt ab. So strahlt dann auch Bürgermeister Tobias Meier beim traditionellen Stollenanschnitt. Gut gelaunt lädt er die Besucher zum Kauf eines Stückchens ein, denn der Erlös wird vom Heimatverein wieder für einen guten Zweck verwendet. Die ersten Besucher können es kaum abwarten, bis Meier, assistiert von Konditorin Vivian Hoffmann, die ersten Stücke austeilt. Zwölf große Stollen hat die Markt-Bäckerei Kraus dafür gespendet.

Für einen guten Zweck, nämlich für Schulprojekte, wird auch das Geld verwendet, das der Förderverein der Oberschule mit dem Verkauf von Weihnachtsgestecken einnimmt. Alle der rund 130 liebevoll von Schülern, Lehrern und Eltern arrangierten Weihnachtsschmuckstücke finden ihre Abnehmer. Auf der Bühne sorgen derweil Kindereinrichtungen für die musikalische Unterhaltung und die Weihnachtsmänner Carsten Ulbricht (Sonnabend) und Gerd Voigt (Sonntag) für manche Überraschungen. Am Sonntag kommt dann noch Schnellzeichner Jo Herz dazu. Gemeinsam mit dem Weihnachtsmann fährt er nicht in einer Kutsche, sondern in einer Oldtimer-Feuerwehr der AG Kitzen vor. Mit rasantem Stift bringt der 63-Jährige Porträts zu Papier und Groß und Klein zum Lachen. Als Künstler hatte Herz auch die Glühweintasse gestaltet und sich in einer Abstimmung gegen zwei andere Entwürfe behauptet. Wie viele der Tassen nun als Sammelobjekte gegen den Drei-Euro-Pfand nicht zurückgetauscht werden, muss noch ausgezählt werden.

„Ein sehr schöner Markt wieder, ganz toll das Angebot für die Kinder, einfach prima“, sagt Nancy Hamann. Die 29-jährige ist mit ihrer Familie extra aus Hamburg gekommen, um ihre Eltern in Taucha zu besuchen und mit ihnen hier auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Dass der Markt „hübscher“ als in anderen Jahren ist, finden Andrea und Wolfgang Fiedler. Die beiden 58-Jährigen sind mit ihren Enkeln Tim (6) und Mia (3) hier unterwegs. „Taucha hat für eine Kleinstadt einen sehr schönen Weihnachtsmarkt“, sagen sie übereinstimmend.

Von Olaf Barth

Mehr Advent und Weihnachten

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung. Dekoideen, Rezepte, Weihnachtsmärkte und Tipps für eine besinnliche Adventszeit finden Sie hier!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach über 40 Jahren Arbeit in Einrichtungen der Stadt Taucha geht Veronika Zimmermann jetzt in Rente. Sie war die „gute Seele“ in den Sporthallen und wurde vom Bürgermeister verabschiedet.

04.12.2017

Tauchas Jugendliche haben ein neues Parlament gewählt. Die Beteiligung in den Wahlbüros der Oberschule und des Geschwister-Scholl-Gymnasiums war höher yals vor zwei Jahren.

04.12.2017

Eine eindrucksvolle Schau wurde am Sonnabend im Museumsraum der Tauchaer Stadtbibliothek eröffnet. Dabei dreht sich alles um die Interessengemeinschaft (IG) Mandan-Indianer, die in Taucha ihre Wurzeln hat und bald 60 Jahre besteht.

26.02.2018