Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Weihnachtsmärkte zeitgleich auf Marktplatz und Schloss
Region Taucha Weihnachtsmärkte zeitgleich auf Marktplatz und Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 23.11.2011
Gut abgeschnitten: Mitarbeiter der kommunalen Immobilienverwaltung, die das Schloss betreut, spitzten den Weihnachtsbaum für das Rittergutsschloss an. Dort und auf dem Markt finden am Wochenende Weihnachtsmärkte statt. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Weihnachtsmann und Bürgermeister eröffnen am Sonnabend 14 Uhr zunächst auf dem Markt den Markt. Danach gestalten vor allem Kinder das festliche Programm: 14.30 Uhr startet die Kita Tausendfüßler, 15 Uhr folgen die Sonnenkäfer-Kinder, 15.30 Uhr singt der Chor der Regenbogenschule, 16 Uhr erklingen die Akkordeons der Musikschule Fröhlich, 16.30 Uhr steigen die Kita-Kinder der Koboldkiste mit ihrem Program auf die kleine Bühne, 17.30 Uhr bis zum Tagesschluss gegen 18 Uhr folgen schließlich Grundschule und Hort Am Park mit einem Programm. Letzter Punkt sei auf Wunsch der Schule vom Sonntag auf den Sonnabend vorverlegt worden, so Koordinatorin Birgit Schwurack von der Stadt.

Stattlich: Die gut gewachsene, gut fünf Meter hohe Tanne für den Schlossinnenhof wird abgeladen. Quelle: Jörg ter Vehn

Zeitgleich ist auch auf dem Schloss was los: 14 Uhr startet das bunte Markttreiben mit mehr als 20 Ständen, Vorführungen zum Filzen, Spinnen, Brotbacken für Kinder, Keramikarbeiten, Pony-Reiten, Streichelzoo, Leierkastenmann, Schmied und mehr. 15 Uhr musiziert der Flötenchor der Musikschule „Johann Sebastian Bach“, bevor 15.30 Uhr der Weihnachtsmann erwartet wird. Danach lädt das Kindertheater „UhuRuBu“ mit Musik und Tanz zum Mitmachen ein, wenn es auf die Jagd nach dem Froschkönig geht. Erstmalig werde das Theater auch am Sonntag spielen, freute sich Susanne Ullrich vom Schlossverein. Sonnabend 16.15 Uhr singt die Kurrende der Kirchgemeinde Weihnachtslieder, 16.30 Uhr kommen die Fröhlich-Akkordeons, 17 Uhr der Volkschor Taucha mit Liedern zum Mitsingen. Gegen 19 Uhr endet der Tag auf dem Schloss.

Sonntag 13 Uhr geht es dort weiter. Gaukler Fulexx kommt 14 Uhr, Blechbläser spielen, das Gitarrenensemble „Conquista“ lädt zu Advents- und Weltmusik, bevor 16.30 Uhr die schönsten Adventskalender prämiert werden.

14 Uhr beginnt Sonntag auch der Trubel auf dem Markt. Auf die Blechbläser der Kreismusikschule folgen ab 15 Uhr Harry Künzel und sein Singkreis Hohenheida mit Weihnachtsliedern und die Flohkisten-Kinder ab 16 Uhr mit einem bunten Programm, bevor 17.30 Uhr die schönsten Lebkuchenhäuser prämiert werden. 28 Stände von Speis und Trank bis zum traditionellen Handwerk laden zum Verweilen auf den Markt. Beide Märkte würden sich ergänzen, so die Veranstalter. „Die Gäste pendeln zwischen Schloss und Markt“, meint Susanne Ullrich. „Auf dem Schloss gibt es ein eher besinnliches Programm, auf dem Markt dafür eins mehr mit Kindern“, meint Schwurack.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Gala wurden Sonntagnachmittag die diesjährigen Literaturpreisträger der Stadt Taucha geehrt (die LVZ berichtete). Hinter den Kulissen gab es jedoch Streit um die inhaltliche Ausrichtung des Wettbewerbs.

22.11.2011

Wenn bei den Heimspielen im Sport- und Freizeitzentrum in der Kriekauer Straße die Hymne „SG Taucha 99 blau und gelb wird oben sein…“ ertönt, dann wissen die meisten Fans, dass sie aus der Feder eines Tauchaer Musikers stammt, eines gebürtigen sogar.

19.11.2011

Der erst im Sommer grundsätzlich beschlossene Ausbau der Mittelschule Taucha steht vor dem Aus. Im Etatentwurf für 2012 ist die Maßnahme wegen der drastisch schlechter gewordenen Situation der Stadt nicht mehr enthalten.

18.11.2011
Anzeige