Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weiterer B-87-Abschnitt voll gesperrt

Straßensanierung Weiterer B-87-Abschnitt voll gesperrt

Eine weitere Vollsperrung wartet ab Montag auf die Autofahrer. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) hat die Ausführung der Fahrbahnerneuerung auf der Bundesstraße B 87 zwischen Jesewitz und Taucha beauftragt.

Taucha. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) hat die Ausführung der Fahrbahnerneuerung auf der Bundesstraße B 87 zwischen Jesewitz und Taucha beauftragt. Das teilte am Dienstag Referatsleiter Lars Baumann von der Lasuv-Niederlassung Leipzig mit. Der Baubeginn, der mit einer Vollsperrung verbunden ist, ist für Montag, den 12. Oktober, vorgesehen. Fertig ist man voraussichtlich am 24. Oktober. Allerdings seien die Arbeiten überwiegend von den Witterungsverhältnissen abhängig, wies Baumann hin.

Die Bundesstraße B 87 werde auf einer Länge von etwa zwei Kilometern vom Knoten B 87/K 7424 und der Jesewitzer Bahnhofstraße bis zur Zufahrt Betriebsstraße MB 1 (Deutsche Ei) südlich der Firma EKM und nördlich des Tauchaer Flugplatzes erneuert. Dazu würden nach dem Abrändern der Bankette die Asphaltdeck- und -binderschicht insgesamt zehn Zentimeter dick abgefräst und wieder neu aufgebaut. Auf die Bundesstraße einmündende öffentliche Straßen und Zufahrten werden angeglichen, informierte Baumann. In den Randbereichen würden die Bankette dann wieder neu hergestellt. Der Erneuerungsabschnitt erhält abschließend die erforderliche Markierung und Beschilderung.

Die Fahrbahnerneuerung kommt mit einer Vollsperrung und mit Umleitungen in beiden Fahrtrichtungen daher. Deshalb würden auch die Herbstferien als Bauzeit genutzt. Die bereits bestehende Vollsperrung der B 87 in Taucha werde mitbenutzt, da der Schwerverkehr ohnehin schon weiträumig umgeleitet werde. Für Pkw wird eine Umleitung von Jesewitz über die Kreisstraße K 7424 nach Liemehna und weiter über die K 7422 über Pönitz nach Taucha und umgekehrt ausgeschildert, informierte Baumann.

Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf knapp 400 000 Euro, die der Bund als Baulastträger der Straße finanziert. Die Leistungen werden von der Firma Eurovia Verkehrsbau Union ausgeführt. Das Lasuv bittet um Verständnis für die eintretenden Umleitungen und Erschwernisse.

Von Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr