Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Wiedersehen zum silbernen Mannschaftsfoto
Region Taucha Wiedersehen zum silbernen Mannschaftsfoto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 23.08.2012
Zwei Bilder, zwischen denen genau 25 Jahre liegen: 1987 stellten sich die Alten Herren von Traktor Taucha zum Mannschaftsfoto auf (kl. Bild). Am Dienstagabend trafen sich dreizehn der damals 15 Kicker wieder fürs silberne Mannschaftsfoto. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Ehrensache, dass dabei viel gefrotzelt und Fußballergeschichten erzählt wurden.

Genauso einleuchtend, dass zwischenzeitlich Unbekannte an den Originaltrikots geschneidert haben mussten. Peter Jäger, der Organisator des Treffens, hatte zwar nicht mehr die damals fotografierten Wintertrikots auftreiben können, zog dafür aber einen originalen Sommersatz samt Hosen und Stutzen aus dem mindestens ebenso alten Originalkoffer mit rostigen Schlössern.

Die Herren nahmen den Kampf auf und zwängten sich trotz einiger Widerstände und „Engstellen“ in die Wäsche. Jäger postierte dann die Schützlinge wie anno 1987 – fertig war das silberne Mannschaftsbild. Lediglich die Mannschaftskameraden Baer und „Jumbo“ fehlten – letzterer ist verstorben.

„Wir haben damals in der höchsten Klasse, der Stadtliga, gespielt, waren immer sechster oder siebter Platz“, erinnerte sich Jäger. BSG Chemie, BSG Motor West oder Böhlitz-Ehrenberg hießen die Rivalen. Gegen die BSG Motor Stötteritz sei damals nach der Aufstellung fürs Mannschaftsbild mit 3:1 gewonnen worden. „Selbstverständlich“, frotzelten gut gelaunt die Herren.

Ab Mai hatte Jäger nach seinen Sportkameraden Ausschau gehalten. „Hier und da hat man jemanden getroffen, von Mund zu Mund ging dann die Kunde weiter – sechs Wochen später hatte ich alle zusammen, wussten alle Bescheid“, erzählte er. Am schwierigsten gewesen sei es, Kameraden aufzufinden, die innerhalb Tauchas mehrfach hin- und hergezogen waren. Wegen des Datenschutzes habe er ja nicht einfach beim Meldeamt fragen können, so Jäger.

Auch der damalige Trainer Hans Kreysch, vierter von links in der hinteren Reihe auf den Bildern, kam zum Treffen. „Insgesamt 24 Jahre habe ich die Alten Herren trainiert“, so Kreysch, inzwischen Ehrenmitglied bei der SG Taucha. „Er hat zumindest dafür gesorgt, dass wir nicht schlechter wurden“, witzelten die Herren und nahmen den nächsten Kampf des Abends auf – gegen das eine und andere Hopfengetränk.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie fühlt sich Geld an, wenn man blind ist? Und wie funktioniert eigentlich Blindenschrift? Diese und viele andere Fragen bekamen die Kinder des Hortes der Grundschule am Park von Robert Leske am Montag erklärt.

22.08.2012

Das gab es noch nie: Genau 2299 Badegäste tummelten sich am Sonntag im Parthebad Taucha. Das sei neuer Tagesrekord seit Eröffnung des Bades vor gut fünf Jahren, erzählte gestern der leitende Schwimmmeister Ronald Hanns.

21.08.2012

Entspannte Gesichter, kaum Schäden, kaum Müll, keine Scherben – Veranstalter und Ordnungsamt zogen gestern ein positives Resümee des Musikfestivals Ancient Trance in Taucha.

21.08.2012
Anzeige