Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Zieht Audi bald in Lintec-Bau ein?
Region Taucha Zieht Audi bald in Lintec-Bau ein?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 19.05.2015
Die einstige Lintec-Zentrale hat das Interesse von Audi geweckt. Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Taucha

Wie die LVZ jetzt erfuhr, hat die Audi AG im Landratsamt Nordsachsen Ende letzten Jahres einen Bauantrag zum Umbau der ehemaligen Lintec-Firmenzentrale in der Otto-Schmidt-Straße 22 gestellt. Dem Vernehmen nach soll dort ein größeres Schulungszentrum für Audi-Mitarbeiter eingerichtet werden.

Auch im Tauchaer Rathaus war im Rahmen der Anhörung der Bauantrag bearbeitet worden. Wie im zuständigen Fachbereich Bauwesen auf Anfrage mitgeteilt wurde, habe man dem Vorhaben zugestimmt. Weitere Informationen allerdings konnten nicht gegeben werden, da das Verfahren im Landratsamt weiter bearbeitet wird. Doch auch aus Torgau sind keine darüber hinaus gehenden Fakten über das Vorhaben und die Planungszeiträume zu erhalten. Allerdings werden die Kontakte zu Audi bestätigt.

Der Autobauer selbst hält sich bedeckt. Eine entsprechende Anfrage bei der Pressestelle in Ingolstadt lief ins Leere. "Eine finale Entscheidung zu dem von Ihnen angesprochenen Sachverhalt ist noch nicht gefallen, daher bitten wir um Verständnis, dass wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt keine detaillierteren Informationen zur Verfügung stellen können", teilte Pressesprecherin Susanne Brieu mit. Auf nochmalige Nachfrage fügte sie lediglich an: "Wir teilen Ihnen gerne alle Fakten mit, sobald es etwas zu verkünden gibt." Im Lintec-Gebäude selbst sind die Audi-Pläne bereits bekannt, bestätigten Mieter gestern auf Nachfrage. Aber Umbauarbeiten hätten noch nicht begonnen. Olaf Barth

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.01.2014
TAS_LAY_1

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die in den neunziger Jahren entstandenen neuen Wohngebiete, wie Graßdorfer Wäldchen, Bogumils Garten oder Parthe-Zentrum sind in Taucha längst ein Begriff. Und nach der gerade erschlossenen Eigenheimsiedlung "Parkblick" an der Wurzner Straße macht jetzt ein alter Standort mit neuem Namen von sich reden: Einige Mehrfamiliengebäude in der Matthias-Erzberger-Straße sollen zu Reihenhäusern umgebaut werden und künftig unter dem Namen "Lindenquartier" im Stadtplan zu finden sein.

19.05.2015

Auch bei Temperaturen von unter null Grad Celsius hat der Leiter des Tauchaer Parthebades genug zu tun. Und so muss Ronald Hanns für die Beantwortung der Frage "Was macht ein Bademeister im Winter?" gar nicht lange überlegen: "Er bereitet die neue Badesaison vor.

19.05.2015

Eltern, deren Kinder die Grundschule bald verlassen, hatten am Sonnabend Gelegenheit, das Tauchaer ­Geschwister-Scholl-Gymnasium kennenzulernen. In den Klassenzimmern erklärten Schüler und Lehrer den Schulalltag, zeigten naturwissenschaftliche Experimente oder sprachen über Arbeiten aus Förder- und Leistungskursen.

19.05.2015
Anzeige