Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zu viel Müll: Betreten der Kiesgrube Dewitz künftig verboten

Zu viel Müll: Betreten der Kiesgrube Dewitz künftig verboten

Bauschutt, Farbeimer, Plastetüten – „jetzt habe ich die Nase voll.“ Holger Weichhan ist entsetzt. Der Besitzer der Kiesgrube Dewitz, bei schönem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger, will jetzt mit einem Schild das Betreten des Geländes verbieten.

Voriger Artikel
Alles unter einem Dach
Nächster Artikel
Kabarett Tauchaer Brettl nimmt Stadtpolitik aufs Korn

Böse Überraschung: Holger Weichhan vor dem Müll an der Kiesgrube Dewitz.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Denn nicht nur Naturliebhaber kommen in Dewitz an den idyllischen Teich. Wilde Lagerfeuer gebe es, einmal sei dabei auch Schilf angebrannt worden. „Und das mit dem Müll geht nun schon eine ganze Weile“, berichtete Weichhan gestern. Erst vorige Woche habe er wieder etliches wegräumen müssen. Hinzugekommen seien trotzdem wieder Plastetüten voller Imbissreste wie Würstchen und Servietten. „Neulich habe ich einen ganzen Hänger voller Dachpappe hier gefunden“, schimpfte Weichhan. Gestern zog er gar eine alte Stoßstange aus Plastik aus dem Abfallberg. Immer wieder müsse er auf eigene Kosten den Müll anderer Leute von der Kiesgrube entsorgen, schimpfte er.

„Dabei wollen wir hier am See schon bald wieder ein großes Osterfeuer veranstalten“, kündigte er an. Der Platz dafür solle natürlich schön aussehen, „die Leute sollen sich schließlich wohlfühlen“, sagte er. Jetzt müsse er dafür aber erst wieder einen großen Arbeitseinsatz veranschlagen.

Vorige Woche habe er als Sofortmaßnahme erst einmal einen schweren Baumstamm auf den Weg geschoben, damit niemand mehr mit dem Auto zum See hochfahren und den Müll aus dem Kofferraum abladen kann. „Das Verrückte ist ja, dass manche erst alles einpacken und dann hier hinfahren – da könnten sie Bauschutt oder Grünreste auch genausogut gleich zur UWE in die Matthias-Erzberger-Straße bringen“, sagte er.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr