Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zukunft des Tauchaer Ratskellers ungewiss

Zukunft des Tauchaer Ratskellers ungewiss

Spätestens zum 31. Juli, mitten in der umsatzstarken Freisitz-Saison, wird der Ratskeller der Stadt Taucha seine Pforten schließen. Grund: Der Pachtvertrag mit Betreiber Guido Lerch läuft aus.

Voriger Artikel
Merkwitzer halten an der Oster-Tradition fest
Nächster Artikel
Im Partheland öffnen sich Gärten

Guido Lerch im Tauchaer Ratskeller, den er noch bis Ende Juli betreibt.

Quelle: Daniel Große

Taucha. Die Suche nach einem Nachfolger gestaltet sich seit Mitte vergangenen Jahres eher schwierig.

"Ich werde nicht verlängern und mich auch nicht an der Ausschreibung beteiligen", sagt Guido Lerch, der 20 Jahre Mieter des Ratskellers war. "Ich finde es schade, dass ich mich nach so langer Zeit an einer Ausschreibung beteiligen soll. So geht man nicht mit einem langjährigen Mieter um", klagt er. Auch sonst sei das Verhältnis mit der Stadt nicht sonderlich gut - ein Streit um Nebenkosten endete schon vor Gericht.

Von einem schlechten Verhältnis will Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) indes nichts wissen. "Das empfinde ich nicht so, wir grüßen uns, wenn wir uns sehen", sagt er. Im Gegenteil sei es so, dass bereits seit Mitte vergangenen Jahres nach einer Lösung gesucht worden sei, die "frischen Wind" in den Ratskeller bringen sollte. "Der Verwaltungsausschuss hat dann beschlossen, dass das Pachtverhältnis neu ausgeschrieben werden soll. Und Herr Lerch hätte sich ja mit einer Konzeption, die über das bisherige hinausgeht, wieder bewerben können", sagt Schirmbeck. Nach "sachlich vernünftigen Gesprächen" habe Lerch beschlossen, dass er sich umorientieren wolle.

Um die Suche nach einem Nachfolger zu beschleunigen, hat Lerch angeboten, einen Teil des Mobiliars im Ratskeller zu belassen, wenn es eine entsprechende Entschädigung gibt. "Im Gegenzug wollte ich sieben Monate Miete sparen", erklärt er. Doch bei Gesprächen mit Schirmbeck, mit Achim Teichmann von der IBV als Verwalter oder mit deren kaufmännischem Leiter Reinhard Müller sei er auf taube Ohren gestoßen.

Ein Nachfolger für Guido Lerch und sein Team ist nicht in Sicht. Achim Teichmann hält sich bedeckt. Ja, es hätte Interessenten gegeben. Einen neuen Pächter gäbe es für das 330 Quadratmeter große Restaurant inklusive aller Wirtschafts- und Sanitärräume aber noch nicht. Laut Guido Lerch gab es bislang gerade einmal zwei Anfragen, trotz großer Anzeigenpräsenz in einschlägigen Fachmagazinen. Das liegt vielleicht auch an der allgemeinen Situation: "Deutsche Küche ist nicht mehr so beliebt. Am Wochenende läuft es sehr gut, da schicke ich Leute weg. In der Woche ist es dagegen vier Tage leer", so Lerch. Chancen sieht er, wenn investiert werde. "Die Stadt hat aber kein Interesse. Das soll der Mieter komplett leisten."

Generell würden Ratskeller nicht den besten Ruf genießen. Dass sich bis Ende Juli für Taucha ein neuer Pächter finden lässt, der gegen das schlechte Image ankämpfen kann, hält er für unwahrscheinlich. Lerch werde sich jetzt verstärkt um das Gartenlokal Taucha-Süd in der Böcklinstraße bemühen. "Das haben wir übernommen und wollen es langsam aufbauen", so der Gastronom.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.04.2013

Daniel Große

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

20.07.2017 - 06:47 Uhr

Zum Ende der Saison kamen die RSV-Kicker aus dem Feiern nicht mehr so recht heraus.

mehr