Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen 19-Jähriger am Borsdorfer Bahnhof von Zug erfasst und getötet
Region Wurzen 19-Jähriger am Borsdorfer Bahnhof von Zug erfasst und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 15.06.2017
Polizei und Rettungsdienst wurden am Mittwochabend zum Borsdorfer Bahnhof gerufen. Ein 19-Jähriger wurde dort von einem Zug erfasst. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Borsdorf

Ein 19-Jähriger ist am Mittwochabend am Bahnhof in Borsdorf (Landkreis Leipzig) von einem Zug erfasst worden und ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollte der junge Mann gegen 23.50 Uhr den Weg über die Gleise abkürzen und übersah dabei die herannahende Regionalbahn, die in Richtung Grimma fuhr.

Nach Polizeiangaben war der Mann betrunken. Zusammen mit einem Freund soll er versucht haben, von der Schulstraße aus die Gleise zu überqueren, um den Zugang zum Bahnsteig 3 des Bahnhofs zu erreichen. Sein Freund kam mit einem Schrecken davon. Er musste psychologisch betreut werden.

nöß/FSW

Noch immer gibt es im Fall Cordula keine heiße Spur. Im Zusammenhang mit der im ZDF ausgestrahlten Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ seien etwa 40 Hinweise eingegangen, so die Leipziger Polizei.

15.06.2017

Storchenexperten aus dem Muldental begaben sich am Mittwoch wieder in luftige Höhe. In Sermuth und Pausitz wurden die jungen Störche beringt.

27.06.2017

Die Brandiser Feuerwehr hat mit einer Festveranstaltung ihr 150-jähriges Bestehen gefeiert. Kein Wort fiel dabei wohl so oft wie Kameradschaft. „Was ist eine Feuerwehr? Ein Gerätehaus, ein rotes Auto?“, fragte Stadtwehrleiter Ralph Kösters. „Nein. Was die Wehr über so lange Zeit geprägt hat, ist Kameradschaft.“ Neun Feuerwehrleute wurden geehrt.

17.06.2017
Anzeige