Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen 25-Jähriger fliegt nach Kamikaze-Fahrt durch Wurzen auf
Region Wurzen 25-Jähriger fliegt nach Kamikaze-Fahrt durch Wurzen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 14.02.2018
Nach einen Unfall flüchtete ein 25-Jähriger und seine Beifahrerin vom Unfallort. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Wurzen

Ein Anwohner der Heinrich-Heine-Straße in Wurzen nahm Montagabend, 22 Uhr, Geräusche von quietschenden Reifen auf der Straße wahr. Er schaute aus dem Fenster und sah, dass ein roter Pkw nach links von der Straße abgekommen und gegen den Opel Astra des Zeugen gekracht war. Aus der Beifahrerseite stieg eine junge Frau und rannte weg.

Wenig später kam sie wieder, öffnete die Fahrertür und zog den Fahrer vom Sitz. Beide flüchteten dann in Richtung Marienstraße. Der Zeuge rief die Polizei und ging nach unten, wo sich weitere Zeugen einfanden. Die Beamten stellten den Schaden an beiden Autos – etwa 10.000 Euro – fest, nahmen die Zeugenaussagen auf, forderten Verstärkung sowie einen Fährtenhund an.

25-Jähriger war polizeibekannt

Dieser lief mit seinem Hundeführer bis zur Goethestraße, wo sich die Spur verlor. Zwischenzeitlich hatten Beamte auch die Halterin des roten VW Polo, eine 61-Jährige, ermittelt. Andere Polizeibeamte stellten indes einen Mann fest, auf den die Beschreibung des Zeugen passte, und nahmen ihn vorläufig fest. Bei ihm handelte es sich um einen polizeibekannten 25-Jährigen. Während seiner Vernehmung gab er zu, widerrechtlich mit dem VW Polo gefahren zu sein. Da der Verdacht bestand, dass er unter Drogeneinfluss gefahren war, wurde ein Test durchgeführt, der positiv ausfiel.

Zudem konnte er keine Fahrerlaubnis vorweisen. Auf die Frage nach seiner Beifahrerin gab er an, mit einer Bekannten (20) unterwegs gewesen zu sein. Diese konnte an der angegeben Wohnanschrift bei einem Freund angetroffen werden. Die junge Frau war leicht verletzt, wollte jedoch keine ärztliche Versorgung. Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter berauschenden Mitteln und unbefugten Gebrauchs ermittelt.

Von thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den Auseinandersetzungen in Wurzen, bei denen im Januar fünf Menschen verletzt worden, fordert der Landrat des Landkreises Leipzig, die Polizeidienststelle der Stadt aufzuwerten. Die Wurzener Dienststelle hatte im Zuge der Strukturreform den Status als Revier verloren.

14.02.2018

Während es im Muldental und im Kohrener Land noch nennenswerte Wälder gibt, ist der Südraum von Leipzig traditionell waldarm. Seit Jahrhunderten schon. Zumindest etwas könnte sich das durch die Rekultivierung der ehemaligen Bergbauflächen ändern.

11.03.2018

Die SPD hatte schon immer schwer an sich zu tragen. Nach Rücktritten und Personaltheater in den letzten Tagen in Berlin noch mehr. Darunter leiden auch die Parteimitglieder im Landkreis Leipzig, die wie alle anderen SPD-Genossen über den Koalitionsvertrag abstimmen.

28.02.2018
Anzeige