Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
25 Jahre Runder Tisch: Brandiser Schüler befragen Zeitzeugen

25 Jahre Runder Tisch: Brandiser Schüler befragen Zeitzeugen

Schüler des Brandiser Gymnasiums begaben sich jetzt auf Spurensuche: Im Rahmen eines Projektes führten sie Gespräche mit Zeitzeugen, die vor 25 Jahren das Heft des Handelns in die Hand nahmen.

Voriger Artikel
Zum Anbeißen süß: das Macherner Erdbeer-Maskottchen
Nächster Artikel
Macherner Erdbeere lernt das Laufen

Angeregte Gespräche: Schüler und Akteure von damals bei der Präsentation der Ergebnisse zu 25 Jahren Runder Tisch im Brandiser Rathaus.

Quelle: Privat

Vor allem Umweltprobleme durch das Silikatwerk, der Lärm der in Polenz stationierten "stählernen Friedenstauben" und eine akute Wohnungsnot brannten den Leuten damals auf den Nägeln.

Nachdem sich zu Jahresanfang auf Einladung von Bürgermeister Arno Jesse (SPD) Teilnehmer des ersten Runden Tisches zusammenfanden, kam die Idee auf, diese Erfahrungen in ein Schülerprojekt einfließen zu lassen. Die Ergebnisse präsentierten die Gymnasiasten jetzt bei einer Veranstaltung im Rathaus. Auch etliche der befragten Zeitzeugen ließen sich den Termin nicht entgehen. "Diese Zeit und die Geschichten der Altvorderen lehren uns, dass man auch im ganz Kleinen etwas erreichen und viel verändern kann", betonte Jesse in seiner Eröffnungsrede. Seine Botschaft an die Schüler: "Es macht Spaß sich einzumischen und einzubringen - und es lohnt sich!"

Anfangs standen die Jugendlichen dem Vorhaben noch skeptisch gegenüber. "Wir waren zunächst eher zurückhaltend. Aber die Arbeit auch außerhalb des Unterrichts hat bewiesen, dass der Stoff weder trocken noch langweilig ist", sagte Georg Hähn, einer der Macher. Kim Lang fragte sich, wofür man in Zeiten von Internet und Google denn überhaupt Zeitzeugen brauche. Die Antwort bekam sie während der Interviews. Die Gesprächspartner seien in der Lage, effektiv historische Zusammenhänge zu vermitteln. Und: "Zeitzeugen machen die Geschichte lebendig." In Gruppen aufgeteilt, befragten die Schüler die damaligen Protagonisten, recherchierten zu Runden Tischen im Allgemeinen und drehten einen 35-minütigen Film mit dem Titel "Brandis -wie eine Kleinstadt die Wende erlebte".

Das Projekt sei für sie eine Bereicherung gewesen, bestätigte auch Alicia Franke: "Wir danken unseren Lehrern für die Motivation und vor allem den Zeitzeugen wie Pfarrer Ulrich Seidel, Ina Exner, Frank Mieszkalski und Irmhild Mummert, dass sie zur Verfügung standen." Ina Exner war von der Arbeit der Elftklässler begeistert: "Sie haben manches wieder in Erinnerung gebracht, was selbst wir nicht mehr wussten. Ich freue mich, dass die Ausstellung so gut geworden ist."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.06.2015
Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr