Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen 29-Jährige lässt Hunde in verschlossenem Auto zurück und schreit Polizisten an
Region Wurzen 29-Jährige lässt Hunde in verschlossenem Auto zurück und schreit Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 23.08.2017
Eine Frau hat in Wurzen auf Polizisten eingeschrien. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Wurzen

Eine 29-Jährige hat in Wurzen ihren Hund im völlig verriegelten Auto zurückgelassen. Da auch sämtliche Fenster verschlossen waren, stieg laut Polizei die Temperatur im Inneren des Wagens stark an. Eine Passantin alarmierte die Polizei. Als diese die 29-Jährige Hundebesitzerin darauf ansprach, reagierte diese äußerst gereizt und schrie die Beamten an. Gegen die Frau wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Update, 23.08.17: In einer früheren Version des Textes war von zwei Hunden die Rede.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor allem im Schülerverkehr gibt es massive Beschwerden. Das ÖPNV-Projekt Muldental in Fahrt habe deutliche Verschlechterungen mit sich gebracht, hieß es im Grimmaer Stadtrat. Eltern würden Fahrgemeinschaften bilden, weil sie verlässliche Busverbindungen für ihre Kinder vermissen. Die Regionalbus Leipzig GmbH versichert, mit Hochdruck an festgestellten Problemen zu arbeiten.

21.08.2017

Weil Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes im Stadthaus Wurzen auf die verkehrte Zeile im Programm klickten, wurden 1286 Wahlbenachrichtigungskarten mit dem falschen Standort des Wahllokals verschickt. Laut Stadtsprecherin Cornelia Hanspach sollen alle Adressaten nächste Woche neue Post erhalten.

18.08.2017

Sie sind die unumstrittenen Lieblinge im Ort: die Enten vom Oberteich. Seit Generationen erfreuen sich die Großsteinberger an ihrem Anblick. Doch jetzt ist alles anders: Nachdem die Entenmutter gestohlen und weitere Tiere vermutlich vergiftet wurden, mussten die verbliebenen Enten an einen sicheren Ort gebracht werden.

21.08.2017
Anzeige