Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen 3000-Euro-Marke geknackt
Region Wurzen 3000-Euro-Marke geknackt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:00 27.11.2012
Einstimmung auf die Adventszeit in Bennewitz: Kindergeburtstag in der Wichtelwerkstatt. Quelle: Klaus Peschel
Anzeige
Bennewitz

In der samtenen Spendenbox sind nach aktuellem Stand 2330 Euro gelandet. Bei dieser Bilanz schlagen auch 300 Euro von der Bennewitzer Schrottaktion zu Buche. Dabei sind erst zwei Ladungen Altmetall abgerechnet. Die dritte wartet noch darauf, vom Bauma-Gelände abtransportiert zu werden. Inzwischen ist Mandy Rönckendorf sehr zuversichtlich, dass bis zum Fest die 3000-Euro-Marke geknackt wird. „Es gibt da noch einen großen Sponsor, der auf der Suche nach einem sozialen Projekt war", freut sich die Jugendhausleiterin. Zwischenzeitlich waren auf ihrer Stirn immer mal wieder Sorgenfalten aufgezogen, denn die Euro für das Sternengefunkel am 7. und 8. Dezember flossen mitunter nur spärlich. Diesmal hatten die ehrenamtlichen Organisatoren vom Bennewitzer Vereins- und Kulturstammtisch bewusst nicht bei Gewerbetreibenden Klinken geputzt. „Wir dachten, dass es Unternehmen langsam zum Hals heraus hängt, immer wieder angesprochen zu werden, wenn irgendwo das Geld fehlt", bekannte Rönckendorf. Das gilt offenbar nicht für alle. „Wieso kommst du nicht zu uns, wenn ihr Unterstützung braucht", musste sie sich von drei Unternehmern fragen lassen. Inzwischen kam auch der Gedanke auf, im nächsten Jahre ein stabiles Netz von Sponsoren zu knüpfen und Förderer wirkungsvoll in Szene zu setzen, damit das Geben und Nehmen keine Einbahnstraße bleibt. Wer sich dann für den Weihnachtsmarkt einbringt, kann sicher sein, dass sich die ehrenamtlichen Akteure mit viel Fantasie etwas für ihre Unterstützer einfallen lassen. Doch das ist noch Zukunftsmusik. Für ein hübsches Gemeinschaftsprojekt zum Weihnachtsmarkt, das Pfefferkuchenhaus, hat Maritta Taplik im Freizeittreff bereits 50 Herzen gebacken. In Blechdosen warten sie auf den 8. Dezember, um von Kindern mit buntem Süßkram verziert zu werden und das Märchenhäuschen zu schmücken. Hier können sie die Kleinen vor dem Lampionumzug um 18 Uhr dann wieder abknuspern, riskieren aber, dabei von der bösen Hexe erwischt zu werden.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Statt der Räder drehte sich der Magen des Betrachters um: Gleich vier Neufahrzeuge standen nicht mehr auf ihren Reifen sondern auf Pflastersteinen, als Thomas Förster übers Gelände des Autohauses ging.

24.11.2012

Noch ist der Brandschutzbedarfsplan (BBPl) für Grimma ein Entwurf. Und doch sorgt er besonders in den kleinen Ortschaften für Unmut. Müssen die Kameraden dort befürchten, dass aus ihren Schläuchen ein seidener Faden wird, an dem die Existenz ihrer Ortsfeuerwehr hängt? „Wir wissen, dass wir nicht die einzige Feuerwehr sind, die von einer Schließung bedroht ist.

22.11.2012

Sie kann sich sehen lassen die kleine Geschichtsstube im Schösserhaus, dem Domizil des Thallwitzer Heimatvereins. Am 8. Dezember können Neugierige nach der Adventsmusik in der Thallwitzer Kirche darüber staunen, was aus dem ungenutzten Raum geworden ist.

22.11.2012
Anzeige