Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen 78-jähriger Radfahrer von Auto erfasst und getötet
Region Wurzen 78-jähriger Radfahrer von Auto erfasst und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 23.08.2016
Für einen 78-jährigen Radfahrer endete ein schwerer Unfall bei Dehnitz am Montagabend tödlich (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Wurzen/Leipzig

Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagabend auf der Oelschützer Straße am südlichen Rand von Wurzen (Kreis Leipzig) ereignet. Nachdem er auf dieser Staatsstraße 11 am Abzweig Dehnitz gegen 18.10 Uhr mit einem Pkw Audi zusammengestoßen war, verstarb ein 78-jähriger Fahrradfahrer noch an der Unfallstelle, teilte die Polizeidirektion Leipzig am Dienstag mit.

Der 28-jähige Fahrer eines schwarzen Audis war auf der S 11 in Richtung Wurzen unterwegs. An der Einmündung zum Ortsteil Dehnitz bog von der links kommenden Straße der 78-Jährige auf dem Rennrad nach links auf die Staatsstraße ab – in die gleiche Richtung wie das Auto. Wobei der Senior laut Polizei nicht auf die Vorfahrt des von rechts kommenden Pkws achtete. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision zwischen Audi und Rennrad. Der Radler wurde dabei auf die Windschutzscheibe geschleudert und fiel dann zurück auf die Fahrbahn. Er blieb im Straßengraben mit schwersten Verletzungen und bewusstlos liegen.

Unter Schock informierte der 28-Jährige umgehend die Rettungsleitstelle, die einen Krankenwagen und Notarzt zum Unfallort schickte. Darüber hinaus wurde die Polizei informiert. Trotz der sofort geleisteten Hilfe verstarb der 78-Jährige noch vor Ort an seinen Verletzungen.

Kurz nach 19.30 Uhr meldete sich eine ältere Frau bei der Polizei und teilte den Beamten mit, dass sie sich um ihren Mann Sorgen macht. Dieser würde jeden Tag mit dem Rennrad fahren und wäre immer gegen 18.30 Uhr zurück. Zu jenem Zeitpunkt wusste die Polizisten noch nicht, um wen es sich bei dem Unfallopfer handelt, da dieses keinerlei Personalien bei sich trug. Nun ahnten sie jedoch schnell, dass es ein und dieselbe Person sein könnte: Die Beschreibung des Mannes stimmte überein, und letzten Endes identifizierte der Sohn seinen eigenen Vater. Er hatte sich auf die Suche nach dem 78-Jährigen begeben, nachdem seine beunruhigte Mutter ihn darum gebeten hatte.

Die Staatsstraße 11 war an der Unfallstelle von 18.30 Uhr bis 22.30 Uhr gesperrt. Fahrrad und Pkw wurden abgeschleppt und sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun, ob der 28-Jährige schneller fuhr, als es dort die Verkehrszeichen erlauben. Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen mit jugendlichen Flüchtlingen mussten Beamte am Sonntagnachmittag vor dem Wurzener Stadtbad auflösen. Es gab leichte Verletzungen.

22.08.2016
Wurzen Brandiser Stadtrat äußert Bedenken zu Schulprojekt - Schmidt: Anbau überfordert die Kommune

Der Brandiser Stadtrat Alexander Schmidt (Bündnis 90/Die Grüne) hat Bedenken zum geplanten Schul-Projekt. Der Anbau der Oberschule überfordere die Kommune. Die Freigabe des Planungshonorars von rund 210 000 Euro ist seiner Ansicht nach „ein Schnellschuss“.

22.08.2016
Wurzen Erlebnisreiches Wochenende für zwölf Jungs der Jugendfeuerwehr in Hohburg - Zeltlager unterm Dach der Fahrzeughalle

Ein Zeltlager der etwas anderen Art erlebten die Jungen der Jugendfeuerwehr Hohburg dieser Tage. Wetterbedingt schlugen sie nicht im Zelt, sondern in der Fahrzeughalle auf. Den Kindern gefiel es.

22.08.2016
Anzeige