Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Abgebranntes Auto: Leichenfund bei Wurzen vermutlich Suizid
Region Wurzen Abgebranntes Auto: Leichenfund bei Wurzen vermutlich Suizid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 21.07.2016
Das brennende Fahrzeug war am Dienstag in der Nähe am von Thammenhain am Feldrand entdeckt worden. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Lossatal

Bei der am Dienstagabend zwischen Hohburg und Thammenhain (Gemeinde Lossatal) in einem ausgebrannten VW Golf gefundenen Leiche soll es sich um einen Rentner handeln, der sich das Leben genommen hat. Wie der LVZ aus zuverlässiger Quelle vor Ort mitgeteilt wurde, habe der über 80-Jährige einen Abschiedsbrief hinterlassen, in dem er familiäre Probleme anführte.

Die Leipziger Staatsanwaltschaft, die inzwischen die Ermittlungen übernommen hat, wollte dies am Donnerstag weder bestätigen noch dementieren. Ihr Sprecher, Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz, sagte: „Uns liegt noch kein Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchung vor, so dass wir selbst zur Identität des Verstorbenen oder der Verstorbenen, sprich zur Identität der Leiche noch nichts sagen können.“ Die Aufklärung zu den Umständen des Todes seien Gegenstand der laufenden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen. Diese hatten bisher keine Hinweise auf eine Straftat ergeben.

Am Dienstag gegen 17.10 Uhr war die Feuerwehr zu einem Feldbrand gerufen worden. Bei den Löscharbeiten stießen die Einsatzkräfte auf die verkohlte Leiche in dem Autowrack, von dem das Feuer ausging.

Von fsw/bw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wurzen Landratsamt sieht Ursache in Infektion - Macherner Schwanenfamilie: Acht Jungtiere tot

Nach dem Tod der Jungschwäne in Machern hatte es im Ort viel Gerede gegeben. Untersuchungen zufolge starben die Tiere an einer Infektion, teilte das Landratsamt mit. Gerüchte um einen großen Wels bezeichnete Gemeinderätin Monika Alexandrow als Blödsinn.

22.07.2016

Ein Zeuge wurde am Dienstag in Gerichshain auf einen Mann aufmerksam, der zwei E-Bikes aus dem Fahrradständer am Bahnhof nahm und in den Kofferraum eines Pkw laden wollte. Als der Dieb bemerkte, dass er beobachtet wurde, stellte er die Fahrräder wieder zurück.

21.07.2016

Der Ringelnatzsommer 2016 in Wurzen lädt zu neuen Entdeckungen ein. Am 6. August wird der fertige Ringelnatz-Kunstpfad durch die Stadt mit einer farbigen Broschüre und einer dazu passenden Postkarte an die Stadt übergeben. Diverse Veranstaltungen verheißen Kunst-Genuss pur.

20.07.2016
Anzeige