Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Arbeiterwohlfahrt übernimmt Jugendarbeit in Brandis

Trennung vom CVJM Arbeiterwohlfahrt übernimmt Jugendarbeit in Brandis

Am Ende fiel die Entscheidung deutlich aus: Die Arbeiterwohlfahrt (Awo)Mulde-Collm übernimmt ab 1. Januar 2016 die offene Kinder- und Jugendarbeit in Brandis. Nachdem sich die Stadt vom CVJM als bisherigem Partner getrennt hatte, warben auf der Stadtratssitzung am Dienstag zwei Bewerber um die Gunst der Parlamentarier.

Zentrum der Jugendarbeit sollte nach dem Willen der Stadt Brandis trotz Trägerwechsel das CVJM-Jugendhaus im Zeitlitzer Weg bleiben.

Quelle: Thomas Kube

Brandis. Neben der Awo hatte auch die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Leipzig ihren Hut in den Ring geworfen. "Die pädagogischen Konzepte", fasste René Fleck als zuständiger Rathaus-Mitarbeiter seine Eindrücke zusammen, "sind gleichwertig. Wir als Verwaltung würden allerdings die Awo als künftigen Träger vorschlagen, da sie in der Arbeit mit Jugendlichen über mehr Erfahrungen und auch ein vorhandenes Netzwerk verfügt."

Das sahen auch 13 Stadträte ähnlich und votierten für die Awo Familienzentrum gGmbH als neuen Träger. Drei Räte enthielten sich, einer stimmte mit Nein. Kathrin Nestheimer, Leipziger Leiterin der Fortbildungsakademie, hatte die FAW noch einmal als kompetenten Träger gepriesen, der allerdings mit der Jugendarbeit Neuland betreten würde. Auch der Fakt, dass die FAW die Stelle erst noch ausschreiben müsse, ließ die meisten Stadträte eher zur Awo tendieren. Erfahrungen mit Kinder- und Jugendhäusern konnten Sarah Kokot und Nadine Ubl vom Awo-Familienzentrum in die Waagschale werfen. "Wir betreiben bereits vier Einrichtungen in Grimma, Nerchau und Bad Lausick", so Kokot. Auch in Brandis wolle man künftig Angebote entwickeln - zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen. "Wichtig ist, sich erst einmal einen Zugang zu den Jugendlichen zu verschaffen und ein kontinuierliches Angebot zu entwickeln", machte Nadine Ubl deutlich. So sei an Motto-Partys, Disko- und Kinoabende, aber auch medienpädagogische Angebote gedacht.

Wo die Jugendarbeit künftig stattfindet, darüber darf noch trefflich spekuliert werden. Zentrum der Jugendarbeit sollte nach dem Willen der Stadt trotz Trägerwechsel das CVJM-Jugendhaus im Zeitlitzer Weg bleiben. Indes zeigt der Brandiser Verein der Kommune und seinem Nachfolger derzeit die kalte Schulter. Bürgermeister Arno Jesse (SPD) zieht deshalb in Erwägung, auch andere Optionen zu prüfen. "Wir sind zwar der festen Überzeugung, dass das CVJM-Haus vertraglich als offenes Kinder- und Jugendhaus fixiert ist, aber notfalls werden wir auch andere Lösungen finden."

Simone Prenzel

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr