Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Astrid Höschel-Bellmann und Sven Ritter stellen im Kunst-Salon Borsdorf aus

Schau Astrid Höschel-Bellmann und Sven Ritter stellen im Kunst-Salon Borsdorf aus

Sven Ritter schickt sich an, seinen Kunst-Salon in Borsdorf als populären Musentempel zu etablieren. Der Maler und Tanzlehrer hatte zum zweiten Mal zum Ausstellungsfest eingeladen. Und dafür mit der Leipziger Schauspielerin und Malerin Astrid Höschel-Bellmann eine prominente Künstlerkollegin gewonnen. Das Ausstellungsmotto: „Pas de deux“.

Astrid Höschel-Bellmann und Sven Ritter während der Vernissage im Kunst-Salon Borsdorf.

Quelle: Helma Ritter

Borsdorf. Sven Ritter schickt sich an, seinen aparten Kunst-Salon in Borsdorf als populären Musentempel zu etablieren. Der Maler und Tanzlehrer hatte nach 2016 zum zweiten Mal zu einem Ausstellungsfest eingeladen. Und dafür mit der Leipziger Schauspielerin und Malerin Astrid Höschel-Bellmann eine prominente Künstlerkollegin gewonnen. Da drängte sich das Ausstellungsmotto fast auf: „Pas de deux“.

Bei der Vernissage zollte das interessierte Publikum der künstlerischen Zweisamkeit hörbares Lob. Konnte es doch in benachbarten Räumen ganz unterschiedliche Gegenstände und Maltechniken betrachten: Astrid Höschel-Bellmanns Schauobjekte in Aquarell-Pastell-Kohlezeichnung und Sven Ritters Offerten in Ölmalerei und Tuschezeichnung. „In der Tat lassen unsere Gemälde kaum Ähnlichkeiten erkennen. Doch Gegensätze ziehen sich bekanntlich an“, begründete die Leipzigerin ihre Mitwirkung. „Möge sich jeder sein eigenes Bild machen.“ Dicht gehängt die Arbeiten Astrid Höschel-Bellmanns. Die von Film, Fernsehen und Bühne bekannte Schauspielerin und Diseuse macht schon seit vielen Jahren auch als Malerin von sich reden. Breite Anerkennung finden ihre feinsinnig-kultivierten Akte und die sattstrahlenden Farbkompositionen, die sie thematisch selbst als „Zwischenmenschliches“ kategorisiert. Von beiden Sujets hatte sie schöne Beispiele nach Borsdorf mitgebracht. Freilich, Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Welche der sich in selbstbewussten Posen präsentierenden nackten Damen zur Aphrodite erwählen? Vielleicht die mit ihren Reizen raffiniert geizende „Ricarda mit Tutu“, von der Malerin in spielerischer Leichtigkeit mit Kohle-Pastell-Ölkreide aufs Papier gezaubert? Bei Höschel-Bellmanns hintergründig-metaphorischen Kreationen in Aquarell/Mischtechnik über allzu menschliche und zwischenmenschliche Emotionen bestach der sinnenfrohe und mitunter geradezu provozierende Farbenrausch. Ein Fest für Augen und Fantasie, wo in knallendem, ineinander fließendem Kolorit Signalrot die Akzente setzt. Wie bei „Rivalinnen“ oder „Illustre Gesellschaft“ oder „Seemann & Frau“.

Sven Ritter überraschte mit neuer Handschrift. Statt der von ihm erwarteten Bilder in Acryl-Technik stellte er überwiegend brandneue Großformate in Ölmalerei auf Leinwand und Tuschezeichnung auf Karton vor. Die getuschte, beinahe futuristisch komponierte „Spur 2“, die dem Betrachter eigene Vorstellungen über das Wohin überlässt, zierte schon den Einladungsflyer. Von den Ölgemälden beeindruckten die charakterstarken, emotional bewegenden Wolkenbilder ganz besonders. „Gewitternähe“ beschwört geradezu beängstigende Gefühle herauf. Wie da rotglühendes Leuchten über dräuender Wolkendüsternis apokalyptische Entladung suggeriert, ist schon meisterlich. Im dominierenden Rot erweist sich das Pas de deux der beiden Aussteller so doch noch in künstlerischem Einklang.

Von Wulf Skaun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr