Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Auftakt nach Maß
Region Wurzen Auftakt nach Maß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 12.10.2010
Anzeige

.

„Es lief bestens", zeigt sich Heß, Chef der Wurzener Standortinitiative, nach der Eröffnungsveranstaltung am vergangenen Freitag zufrieden. Die Ausstellung zu Wurzens Industrie in der Marktwirtschaft – deren Transport die Stadt Wurzen gesponsert hatte – sei in den Räumen der lokalen Sparkasse gut vorbereitet worden. Mehr als 40 geladene Gäste seien am Abend zur Soiree erschienen, die vom Hausherrn Jürgen Riepe, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Lippstadt eröffnet worden sei.

Riepe habe die Verantwortung regionaler Kreditinstitute für mittelständische Unternehmen betont und sich von den Aufbauleistungen der Wurzener Betriebe in den vergangenen zwei Jahrzehnten beeindruckt gezeigt. Zuvor hatten die mitgereisten Vertreter Wurzens, unter ihnen auch Museumschefin Sabine Jung und WRC-Geschäftsführer Eberhard Lüderitz, einige einführende Worte zu den einzelnen Themenfeldern der Industrieausstellung gesprochen.

„Ich glaube, es ist uns ganz gut gelungen, die Zuschauer zu fesseln", war Heß überzeugt. Gerade die breite Spanne an Themen habe das Interesse der Gäste geweckt. So habe etwa Jung unter anderem auch die Rolle von Ringelnatz-Vater Georg Bötticher in der ehemaligen Wurzener Teppichfabrik nachgezeichnet. Warsteins Bürgermeister Manfred Gödde habe nach der Führung die wichtigen Impulse gewürdigt, die der hiesige Mittelstand zur wirtschaftlichen Entwicklung beigetragen habe. Im Übrigen verwies das Stadtoberhaupt darauf, wie viele Ähnlichkeiten es zwischen den ökonomischen Belangen der beiden Partnergemeinden gebe.

Gödde habe zudem – wie auch Bürgermeister Gerald Lehne – an die „aufregende Zeit" vor 20 Jahren erinnert, als die Städtepartnerschaft entstand, und zugesagt, dass sich seine Stadt an der Gestaltung der Wurzener 1050-Jahrfeier im kommenden Jahr beteiligen werde. Warstein wolle sich mit einem Stand in Wurzen präsentieren. Außerdem sollen lokale Vereine dafür gewonnen werden, im kommenden Herbst die Reise nach Wurzen anzutreten. Dafür solle in den kommenden Wochen in der lokalen Presse geworben werden. Lehne lobte im Gegenzug die „große Aufgeschlossenheit" der Gastgeber.

Neben der Ausstellungseröffnung stand für die Wurzener Delegation ein umfangreiches Besuchsprogramm an, das unter anderem eine Stadtführung sowie die Besichtigung der Warsteiner Brauerei und des Infineon-Werkes umfasste. Die Schau wird noch bis Ende Oktober zu sehen sein. Markus Tiedke

Markus Tiedke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpiSjN5320101011144421.jpg]
Thallwitz/Röcknitz. Man muss kein Geologie-Experte sein, um zum Fan der Dauerausstellung „Zeit Wandel Stein" im Herrenhaus Röcknitz zu werden.

12.10.2010

[image:phpuIOe0H20101010142024.jpg]
Altenbach. Petri Heil in Altenbach. Obgleich dort die Ausbeute beim Abfischen im Dorfteich nicht sonderlich groß war, der 2001 gegründete Kultur- und Heimatverein „Rund um den Eichberg" verstand es dennoch, sein alljährliches Fischerfest zünftig zu feiern.

11.10.2010

[image:phpv8qgrr20101007154741.jpg]
Bennewitz/Zeititz. In einer ehemaligen Sandgrube in Zeititz startete der Betrieb für Grundsicherung und Arbeitsförderung (BGA) ein Pilotprojekt zur Bekämpfung von Neophythen.

08.10.2010
Anzeige