Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ausverkauftes Haus beim 1963 in Wurzen uraufgeführten Singspiel

Ausverkauftes Haus beim 1963 in Wurzen uraufgeführten Singspiel

Ausverkauft! Hier ist kein Stuhl mehr frei – signalisierten weiße Zettel am Eingang des Wurzener Schweizergartens. „Schneewittchen“ – ein Singspiel, aufgeführt von Schülern der Musikschule Muldental, und vor 44 Jahren extra für die Wurzener Musikschule geschrieben, füllt das Haus bis auf den letzten Platz.

Wurzen. Nicht nur das Publikum war begeistert. Auch einer der Verfasser des Stücks zollte den Akteuren höchsten Respekt.

Professor Siegfried Thiele saß in der ersten Reihe. Natürlich war für ihn, der 1963 zusammen mit Walter Meusel dieses Stück für Lehrer und Schüler der Musikschule geschrieben hatte, der Platz reserviert. Gern hätte er das Erlebnis der Neuinszenierung mit Walter Meusel geteilt. Doch der verstarb bereits vor 19 Jahren. Er wäre ebenso begeistert gewesen, war Siegfried Thiele überzeugt. Minutenlang hatte das Publikum tosend applaudiert. Stehende Ovationen gab es für die Lehrer und Schüler der Musikschule, die in dieser Aufführung die Komplexität der Ausbildung auf märchenhafte Weise präsentierten.

Regisseur Reinhard Schwalbe – seit seiner Ausbildung an der Regiefakultät der Berliner Hanns-Eisler-Musikhochschule entstanden unter seiner Leitung bislang über 80 Inszenierungen an vielen deutschen Bühnen – hatte verschiedenste Bereiche der Musikschule eingebunden. Dabei waren Kinder der musikalischen Früherziehung, Tanz- und Gesangsschüler. Unter Leitung von Dirigentin Mirga Grazinyte musizierten Jugendliche, die an der Musikschule ein Instrument lernen, ganz gleich, ob ihre Vorliebe den Tasteninstrumenten, Streichern, Bläsern oder dem Schlagzeug gehört. „Der Klangkörper war vor 46 Jahren ein wenig kleiner“, sagte Siegfried Thiele, und der Stolz auf diejenigen, die kurz zuvor mit Musik, Gesang, Tanz und Schauspiel den Saal des Schweizergartens verzaubert hatten, stand ihm ins Gesicht geschrieben.

Nicht ein bisschen haderte der langjährige Rektor der Leipziger Hochschule für Musik und Theater mit der Neueinrichtung der Partitur für die aktuelle Aufführung. Die musikalische Substanz sei unverändert geblieben. Lediglich trug die Instrumentation den derzeitigen Gegebenheiten an der Musikschule Rechnung. „Schneewittchen“ sei nicht das einzige Werk, welches Siegfried Thiele, der zu den bekanntesten Komponisten der DDR gehörte, speziell für Wurzen verfasste. „Anfang der 60-er Jahre war ich stellvertretender Leiter der hiesigen Musikschule und unterrichtete einige Fächer. Wurzen hatte 1961 seine 1000-Jahr-Feier. Dafür wurde ein Stück namens ‚Jahresverlauf’ komponiert“, erzählte Siegfried Thiele, heute 75 Jahre alt. Dieses Werk sei auch der Auslöser für das Singspiel „Schneewittchen“ gewesen, das nach 46 Jahren am Ort der Uraufführung eine begeisternde Wiedergeburt erlebte. Vielleicht haben Wurzener, die am Sonnabend keine Zeit hatten, noch einmal die Gelegenheit, diese Aufführung zu erleben. Die Option zumindest stand, nachdem der Vorhang gefallen war, im Raum.

Conny Hanspach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
Wurzen in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 69,04 km²

Einwohner: 16.364 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 237 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04808

Ortsvorwahlen: 03425, 034261

Stadtverwaltung: Friedrich-Ebert-Straße 2, 04808 Wurzen

Ein Spaziergang durch die Region Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr