Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Auszeichnung mit Annenmedaille
Region Wurzen Auszeichnung mit Annenmedaille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 19.12.2012
Ausgezeichnet mit der Annenmedaille: Christian Gottfried Edelmann (Mitte) mit Ministerin Christine Clauß und Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtags. Quelle: privat
Grimma

„Das ist die Goldmedaille unter den Auszeichnungen, die gibt es nur für ganz besonderes und langjähriges Engagement", erklärte Jürgen Vogels vom Sächsischen Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz, bei dem in diesem Jahr rund 60 Bewerbungen für die Annenmedaille eingingen. Die für Pfarrer Edelmann hatte die Diakonie Leipziger Land eingereicht.Sein Arbeitspensum: Fast täglich ist er in Kontakt mit der Geschäftsführung, dazu kommen mindestens aller 14 Tage persönliche Termine, Mitgliederversammlungen, monatliche Vorstandssitzungen, Feierlichkeiten und Gottesdienste in den Diakonie-Heimen und Kitas, Bewerbungsgespräche, Fahrten nach Dresden, Kassel sowie Radebeul und vieles andere mehr. All das macht er seit 1991 ehrenamtlich – neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Pfarrer in Taucha, neben Familie mit sieben, mittlerweile erwachsenen Kindern.„Man muss Prioritäten setzen, effizient arbeiten und Dinge miteinander verbinden", erklärte der 58-Jährige, wie er alles unter einen Hut bringt. Sein Engagement für die Diakonie bereite ihm neben aller Mühe viel Freude und schöne Momente. „Da war zum Beispiel die Eröffnung unserer ersten Diakonie-Kindertagesstätte in Nerchau", erinnerte er sich, „dadurch christliche Kitas ins Leben zu rufen, liegt mir so am Herzen." Ein Ausdruck seiner Bescheidenheit: Dass er die Medaille bekommen hat, erwähnte er bei der Vorstandssitzung nur am Rande. Um die hohe Ehrung machte er nicht viel Aufhebens. „Ich war überrascht", so der gebürtige Chemnitzer. Für ihn habe es von Anfang an zum Leben dazu gehört, sich vor allem für die Kirche und die Diakonie zu engagieren.Als Gründungsmitglied des Diakonischen Werkes im Kirchenbezirk Grimma hat er dessen stürmisches Wachstum hautnah miterlebt: die Fusion zunächst mit dem Wurzener, dann dem Bornaer Werk zur Diakonie Leipziger Land, die vielen Neubauten und Übernahmen in den 90ern, Umstrukturierungen, Neueinstellungen und vieles andere mehr. Mittlerweile ist die Mitarbeiterzahl auf über 700 gestiegen. Damit wuchs natürlich auch sein Aufwand immer mehr. „Er war immer da, wenn wir ihn gebraucht haben und hat wirklich ein diakonisches Herz", lobte Diakonie-Geschäftsführer Harald Bieling, „Christian Gottfried Edelmann hat die Annenmedaille mehr als verdient".iMit der „Annen-Medaille" werden jährlich Menschen geehrt, die ehrenamtlich im Bereich der Sozial- oder Familienarbeit besondere Verdienste erworben haben. Die Sächsische Staatsregierung drückt damit ihre ganz besondere Wertschätzung für die geleistete Arbeit aus und verschafft ihr damit auch öffentliche Anerkennung. Die Medaille trägt den Namen der Kurfürstin Anna von Sachsen (1532 bis 1585), die sich in ihrer Zeit in besonderer Weise für das Gemeinwohl eingesetzt hat.

Cornelia Killisch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Aufschrei hat die neue Sportförderrichtlinie der Stadt Brandis ausgelöst. Harsche Kritik üben betroffene Vereinsvertreter an den finanziellen Belastungen, die ab sofort auf die Sportler zukommen.

18.12.2012

Nach langem Schweigen werden in Trebsen am 3. Advent Elisabeth und Maria sowie die namenlose dritte Glocke im Kirchturm wieder zu hören sein. Damit sind die Restaurierungsarbeiten am und im Kirchturm vollends abgeschlossen.

11.12.2012

Wenn sie „Sandmännchen" hören, denken Eisenbahnfans nicht an Schlafen, sondern stehen im Bett. Und doch dürften sich die Liebhaber des gleichnamigen Schienenbusses aus den wilden Sechzigern diesmal noch zusätzlich die Augen reiben.

11.12.2012