Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Autofahrer suchen Schleichweg durch Waldsteinberg
Region Wurzen Autofahrer suchen Schleichweg durch Waldsteinberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 15.05.2010
Anzeige

. Viele Kraftfahrer suchen sich täglich ihren Schleichweg, um dennoch auf kürzestem Weg auf die Autobahn oder weiter Richtung Naunhof zu gelangen.

„Was seit Tagen über die Naunhofer Straße rollt, ist nicht mehr normal", schildert Anwohner Gerrit Crummenerl die Situation. Die schmale Straße, die sonst nur von Anwohnern genutzt wird, erfreut sich seit Tagen wachsender Beliebtheit. „Die Qualität hat schon jetzt derart gelitten, dass die Bankette im Eimer sind", so der Waldsteinberger. Obwohl von der Autobahnabfahrt Naunhof aus eine Sackgasse ausgeschildert ist, lassen sich Autofahrer nicht von der Abkürzung abhalten. Das Schild Vollsperrung und Absperreinrichtungen werden ignoriert. Der Hinweis, dass von der Sperrung Anwohner sowie Gäste des Waldhotels und der Tagesklinik ausgenommen sind, wird großzügig interpretiert. „Im Zweifelsfall fühlt sich hier jeder als Anwohner", beklagen genervte Waldsteinberger.

Mit großer Sorge betrachtet auch die Stadt Brandis die Entwicklung. „Es hat noch einmal ein Gespräch mit Polizei und Straßenverkehrsamt gegeben", berichtet Bürgermeister Andreas Dietze. „Dabei wurde festgelegt, die Naunhofer Straße in Höhe des Eiscafés auch aus Richtung Brandis mit einem Sperrschild zu versehen." Bisher wird hier lediglich Lkw die Einfahrt verwehrt. Auch die Polizei sei auf Bitten der Stadt schon mehrfach aktiv geworden. „Die letzte Geschwindigkeitskontrolle fand am vergangenen Samstag statt", berichtet das Stadtoberhaupt. Von 50 kontrollierten Fahrzeugen hätten sich über die Hälfte nicht an die vorgeschriebenen Tempo 30 gehalten. „Drei oder vier waren sogar über 50 km/h schnell." Eng werde es besonders im Begegnungsverkehr. Zwei Pkw passen auf der Naunhofer Straße nicht ohne weiteres aneinander vorbei. Im Ergebnis wird auf den Randstreifen ausgewichen, der dadurch schon mächtig gelitten hat.

Die Stadt sorgt sich nun, dass bei der Dauerbaustelle des AZV Parthe und dem anschließenden Ausbau des Autobahnzubringers durch den Freistaat die Naunhofer Straße gänzlich zerfahren wird. Das Problem: Da die Piste nicht als offizielle Umleitung gilt, kann auch der Verursacher, in diesem Fall der Bauherr AZV, nicht für eventuelle Schäden haftbar gemacht werden. Es wird deshalb erwogen, ab Juni eventuell einen Einbahnstraßenverkehr in Waldsteinberg zu installieren. Dies sei allerdings erst möglich, wenn die Arbeiten im Ammelshainer Weg abgeschlossen sind und sich die Baustelle in den Finsteren Weg verlagert. Dietze betont, dass die offizielle Umleitung auch weiter über die A 14-Abfahrten Klinga und Kleinpösna bzw. über Beucha führe.

Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wurzen. In gelben Gummistiefeln steht Matthias Rummer in der Baugrube. Eine Baugrube ist es eigentlich nicht, denn es wird nicht gebaut, sondern geschürft.

14.05.2010

Wurzen. Das 14. Sächsische Landeserntedankfest wird im September 2011 in Wurzen zeitgleich mit der 1050-Jahrfeier stattfinden. Das teilte Landwirtschaftsminister Frank Kupfer am Mittwoch bei einer Visite in der Ringelnatzstadt mit.

12.05.2010

[image:php8ihhE520100511164712.jpg]
Thammenhain. „Ich war mit meinen zwei Brüdern mehrmals in Thammenhain. An so etwas kann ich mich aber keinesfalls erinnern", meldete sich auf die Veröffentlichungen eine Frau (Name der Redaktion bekannt).

12.05.2010
Anzeige