Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Baustart für Geoerlebnisgarten
Region Wurzen Baustart für Geoerlebnisgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 02.07.2011
Anzeige

. Das umfangreichste Paket geht mit Landschaftsarbeiten im Umfang von 61 000 Euro an einen Wurzener Betrieb. Darüber hinaus wurden Beton-, Zimmerer- und Metallbauarbeiten vergeben.

Unterstützung mit Naturmaterialien in Höhe von 10 000 bis 15 000 Euro haben die Sächsischen Quarzporphyrwerke zugesagt. Bürgermeister Kurt Schwuchow begrüßt es, dass sich die regionale Steinindustrie zur Aufarbeitung der Erdgeschichte im Geopark Nordsachsen bekennt.

Seit der Eroffnung im November 2007 wird das Geoportal im Herrenhaus vom Heimatverein Röcknitz/Treben unter Vorsitz von Ralph Schubert betreut. „Ganz hervorragend", betont Schwuchow. Um das auch für die Zukunft in eigener Verantwortlichkeit tragfähig zu machen, müsse mit dem Verein ein Pflege-Nutzungs-Vertrag abgeschlossen werden.

Das Geoportal im Herrenhaus, das mit der Daueraustellung „Stein, Wandel Zeit" die bewegte Geologie einer Landschaft verdeutlicht, werde gut angenommen. Mundpropaganda, aber auch die Internetpräsentation des Geoparks führe Besucher nach Röcknitz. Eine Computeranimation mit ausbrechenden Vulkanen, gigantischen Überflutungen und einem Eispanzer, der sich bis in hiesige Gefilde schiebt, zeige Fachpublikum und Laien, wie vor Jahrmillionen Porphyr, Kaolin und Braunkohle entstanden.

Auch die Kunstausstellungen, die der Verein im Erdgeschoss des Hauses anbietet, tragen zur Attraktivität des Hauses Deshalb sei es erfreulich, dass das Vorhaben jetzt durch den Geoerlebnisgarten komplettiert werden könne. Er soll sich unmittelbar ans Herrenhaus anschließen und große und kleine Besucherspielerisch zum Entspannen und zu Entdeckungen einladen. Mit diesem Freigelände sollen vor allem Familien mit Kindern angesprochen werden.

Die Gestaltung der Außenanlagen hatte sich verzögert, weil die Konditionen für die Fördermittelvergabe erheblichen Veränderungen unterworfen waren. Für das Areal fasst die Gemeinde jetzt 150 000 Euro an – davon sind rund 40 000 Euro Eigenmittel.

Allerdings macht Schwuchow deutlich, dass „wir uns innerhalb des Geoparks Nordsachsen verstärkt überregionale Zusammenarbeit" wünschen. So wie das mit dem Geoportal in Hohburg klappe, dem Steinarbeiterhaus, wäre es auch mit den Geoportalen in Frauwalde und Schildau anzustreben.Der Geoerlebnisgarten wird voraussichtlich Ende September eingeweiht. Die Bauarbeiten beginnen Anfang Juli.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpAKUJS720110629142840.jpg]
Machern. Ralf Ziermaier, ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Machern, kann ein unerfreuliches Kapitel abhaken: Seit 13. Mai ist er wieder ein freier Mann.

17.07.2015

[image:phpA1api520110627165713.jpg]
Hohburg/Großzschepa. Bagger in allen Größen und Ausführungen: Ein Sprung ins Führerhaus genügte und die Räder rollten und die überdimensionale Schaufel bewegte sich.

28.06.2011

[image:phpy3PeKV20110626163148.jpg]
Borsdorf. Schöne, alte Eichen und eine wundersames Eiland – der Borsdorfer Schwanenteichpark bietet den Borsdorfern alles, was es für ein richtiges Fest braucht: Musik, geselliges Miteinander, spielfreudige Hobby-Mimen, tapfere Floriansjünger und eine Insel, die zum Rätseln einlädt.

27.06.2011
Anzeige