Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Begehung in der Kita „Sonnenschein“ macht Defizite deutlich

Begehung in der Kita „Sonnenschein“ macht Defizite deutlich

Die DRK-Kita "Sonnenschein" bleibt ein Sorgenlind: Klemmende Wasserhähne, Fluchtwege, die keine sind. Weil gar kein Raum für die Flucht ist und fehlende Duschen, im Hort kein warmes Wasser.

Wurzen. Dazu Auflagen des Brandschutzes, die nicht erfüllt werden können aber müssten. Dann allerdings zu einer Reduzierung der Kita-Plätze führen würden. Montagabend wurde diese Fakten en detail begutachtet und besprochen. Schnelle Lösungen gibt es freilich nicht.

 Rechtsamtsleiter Thomas Boecker, CDU-Landtags- und Stadtratsabgeordnete Hannelore Dietzschold, Waltraud Teich (Volkssolidarität, Mitglied der Bürger für Wurzen), Jens Stiller und Bettina Belkner (DRK) ließen sich von den Leiterinnen der Kita Sabine Gasch und Margit Petsche dorthin führen, wo längst hätte Hand angelegt werden müssen. Wenn, ja, wenn denn Geld da wäre…

Zustande gekommen war das Treffen weil sich das Sonnenschein-Team an die Bürger für Wurzen gewandt hatte. Die luden daraufhin zum montäglichen Treffen. „Der Brief war ein Hilferuf“, so Sabine Gasch. Die Kita sei jetzt 27 Jahre alt, die Waschräume bislang unsaniert. Dutzende Mal habe man in den vergangenen Jahren bei der Stadt vorgesprochen. Wirklich Geld – abgesehen in neue Fenster und in die Elektrik – sei nie geflossen. „Stattdessen haben wir ständig improvisieren, umgeräumt und gestückelt. Weiteres Problem, so Gasch, die erweiterte Betriebserlaubnis laufe Ende des Jahres aus. Die war sowieso nur erteilt worden, wenn bis dahin die Sanitärbereiche saniert sind. Dass dies nicht zu schaffen ist, steht fest.

Schnell in die Schusslinie gerät Thomas Boecker, dessen Amt auch für Soziales zuständig ist. Der verweist auf die rund 800000 Euro, die in den Haushalt eingestellt worden seien. Doch es hänge an den Fördermitteln, die nicht kämen, aber nötig seien, um die Sanierung zu stemmen. Murren erzeugt er mit seiner Aussage, die Stadt habe sich nichts vorzuwerfen. Man könne den Kitaplatzbedarf decken, sagt er. Sabine Gasch wirft ein, dass von der Einhaltung des sächsischen Bildungsplanes im Sonnenschein keine Rede sein könne. „Wir brauchen Funktionsräume, Platz für unsere Kinder, um individueller betreuen zu können, so wie es der Gesetzgeber will.“ Deshalb befürworte sie auch perspektivisch den Bau einer Kita im Krankenhaus.

Im Grunde sei die Kapazitätszahl an Betreuungsplätzen in Höhe von 288 reine „Illusion“, so Stiller. Unter Berücksichtigung diversen Behördenvorgaben und -forderungen seien es weniger, ist sich die Runde einig. Und so schlussfolgert Hannelore Dietzschold, dass der Stadtrat dringend „wirklich realistische Kapazitätszahlen“ der Kitas vorgelegt bekommen müsse, auch um die Klinik-Kita-Neubaupläne bewerten zu können.

Oberbürgermeister Jörg Röglin weiß, dass es im Sonnenschein finster aussieht. Aber das sei kein Zustand, der in den letzten Monaten eingetreten ist. Man habe überdies nun das Gymnasium am Bein. „Ich weiß, andere Gemeinden sanieren mit dem Konjunkturpaket ihre Kitas.“ Die Stadt habe bereits ihre Strategie geändert, beantrage Fördermittel „immer wieder und immer wieder“, so der OB. Bettina Belkner sagt, dass andere Gemeinden ihre Anträge „schärfer formulieren“. Und auch Waltraud Teich, VS-Geschäftsführerin erklärt, dass andere Gemeinden in den letzten Jahren Fördermittel klüger genutzt hätten.

Im September führte Röglin Kreis-Jugendamtsleiter Thomas Pfeifer durch das Objekt. Nun soll doch etwas Geld fließen. Der Kreis stellt 108000 Euro Fördergelder für die Erneuerung der Heizungsanlage bereit. Dazu kommen 20 Prozent Eigenanteil der Stadt. Das Ganze sei nur ein Tropfen auf den heißen Stein, wissen die Kita-Frauen. Den Mut wollen sie dennoch nicht verlieren, auch wenn der Heizungseinbau in der kalten Jahreszeit erfolgen muss.

Drago Bock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr