Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Behindertenhilfe Hohburg wird 30
Region Wurzen Behindertenhilfe Hohburg wird 30
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 31.05.2016
Die Einrichtung der Herrnhuter Diakonie in Hohburg feiert am 4. Juni den 30. Geburtstag. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Lossatal/Hohburg

Zum Jahresfest mit dem diesjährigen Motto „Wir werden 30!“ lädt die Stiftung Herrnhuter Diakonie am 4. Juni nach Hohburg ein. Offiziell eröffnet wird das Fest der Behindertenhilfe Hohburg, Stiftungsbereich der Herrnhuter Diakonie, mit einem Festgottesdienst ab 10 Uhr in der Evangelisch-Lutherischen Kirche Hohburg. Anschließend geht es ab 12 Uhr auf der Festwiese weiter – mit Hüpfburg, Bastelstraße, Eiswagen und einem Mini-Streichel-Gehege, Kremser Fahrten und viele anderen Attraktionen für Groß und Klein. „Natürlich ist mit Kaffee, selbst gebackenem Kuchen und weiteren Köstlichkeiten aus der hauseigenen Küche fürs leibliche Wohl gesorgt, freut sich Stiftungsbereichsleiter Ronny Prosy auf viele Gäste. Ab 13.30 Uhr sorgen die Black Diamond Drummers aus Wurzen für Stimmung. 14 Uhr führen Mitarbeiter und Bewohner der Behindertenhilfe Hohburg dann ein märchenhaftes Schauspiel auf. Und zum Abschluss des Tages verzaubert ab 15.30 Uhr die Bauchtanzgruppe zu orientalischen Klängen die Besucher. „Wir wünschen allen Anwesenden ein buntes und abenteuerliches Fest und freuen uns auf einen Tag der Freude, der Begegnung und der Gemeinschaft“, so Prosy.

Die Behindertenhilfe Hohburg bietet laut Kristin Schiffner von der Stabsstelle Kommunikation der Herrnhuter Diakonie mit ihren vielfältigen Angeboten ein schönes und individuelles Zuhause für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. „Seit einigen Jahren befindet sie sich zudem in einer sehr dynamischen konzeptionellen und baulichen Weiterentwicklung mit dem Ziel, den dort betreuten Menschen ein möglichst selbstbestimmtes Leben und eine umfassende gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.“ Erst im vergangenen Jahr wurde das „Helfried-Kämpfe-Haus“ zu einer modernen Außenwohngruppe verteilt auf drei Etagen umgebaut (die LVZ berichtete). Jede Etage hat seither eine eigene Wohnküche und bildet eine separate Wohneinheit mit je fünf Einzelzimmern.

Auch die Räumlichkeiten im Untergeschoss des „Helfried-Kämpfe-Hauses“ werden für die interne Tagesstruktur genutzt. Darüber hinaus ist die Tagesstruktur auch für behinderte Menschen aus der Region offen, die noch in ihrem familiären Umfeld leben.

„Dieses ambulante tagesstrukturierende Angebot bietet geistig behinderten Erwachsenen die Möglichkeit, noch lange im eigenen Wohnraum beziehungsweise bei Angehörigen zu leben und dennoch tagsüber eine angemessene Förderung und Hilfe zur gesellschaftlichen Teilhabe zu erfahren.“

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Gründung der Wurzener-Land-Werke GmbH sollen energiepolitische und wirtschaftliche Ziele der Region besser unterstützt werden. Bennewitz, Wurzen, Thallwitz und Lossatal wollen auf Energieeinsparung, Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien setzen.

31.05.2016

So klein waren Borna, Wurzen und Co. noch nie: Mit der sogenannten Tiltshift-Fotografie verwandelt sich die Welt in eine Modelleisenbahn-Landschaft. Die LVZ hat der Region rund um Leipzig jetzt einen neuen Look verpasst. Mit ein paar Kniffen kann jeder aus Motiven, die aus der Vogelperspektive aufgenommen sind, eine Miniaturwelt schaffen.

18.08.2016

Traditionell eröffnet das Altenpflegeheim in der Brandiser Bergstraße alljährlich die Grillsaison mit einer kleinen Feier. So auch dieses Jahr und mit musikalischer Unterstützung durch die Brandiser Stadtmusikanten.

30.05.2016
Anzeige